Wer kotierte im April am meisten Strukturierte Produkte in der Schweiz?

Die Bank Vontobel war im April der mit Abstand aktivste Emittent im Listing neuer Produkte, gefolgt von der UBS, ZKB und Julius Bär. Dies geht aus einer aktuellen Statistik der SIX Swiss Exchange hervor.

Keine neuen Produkte listete HSBC, was wohl ein Zeichen dafür ist, dass die Düsseldorfer das Struki-Geschäft in der Schweiz zurückfahren.

Goldman Sachs konzentriert sich gemäss diesen Zahlen voll und Ganz auf Swiss Dots. Derzeit sind nur noch 78 Warrants an der Scoach Schweiz ausstehend. Ebenfalls sehr zurückhaltend im Listing ist derzeit Credit Suisse.

Am meisten Produkte hat die Bank Vontobel ausstehend und war mit 28‘755 Trades im April, gemäss Scoach Marktreport, auch klarer Marktführer. Dahinter folgen ZKB, UBS und Julius Bär. Betrachtet man die Statistik, so fällt auf, dass sich einige Emittenten vom Warrants Geschäft zurückziehen. Die RBS bietet bspw. nur noch Mini Futures an und hat die Emission von Warrants komplett eingestellt. Auch die Zahlen von Deutsche Bank, Sarasin und BKB deuten darauf hin, dass diese ihr Warrants-Geschäft stark drosseln. Die Commerzbank fokussiert sich nur noch auf Faktor-Zertifikate.

Scoach Produkte neue Produkte April

 

3 Kommentare

  1. […] Wer kotierte im April am meisten Strukis an der Scoach Schweiz, finanzprodukt.ch […]

  2. […] Langfristig werden hier wohl nur 4-5 Emittenten den Markt bearbeiten können, derzeit sind es Neun. Überlebenswichtig ist meines Erachtens darum auch ein guter Service. Dieser ist bei vielen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.