Deritrade hat Morgan Stanley integriert / 4000 Nutzer und der 1000 Mrd. Marketing-Trick

Die Vontobel Plattform für massgeschneiderte Strukturierte Produkte Deritrade wurde mit einem weiteren Emittenten erweitert. Die französische Société Générale wurde zu Beginn des Jahres 2013 bereits in die Plattform eingebunden, nun kann neu auch mit Morgan Stanley vollautomatisiert gehandelt werden. Der Anleger hat somit die Wahl zwischen drei Emittenten.

Gemäss einer Mitteilung der Bank Vontobel hat Deritrade in Europa und Asien bereits über 4’000 Nutzer. Weiter schreibt Vontobel: „Auf der Multi-Issuer-
Plattform von Vontobel kumulieren sich damit Assets under Management von über
CHF 1‘000 Milliarden“ Mit den 1000 Mrd sind selbstverständlich nicht die Deritrade-Volumen gemeint, sondern die von den Kunden verwalteten Vermögen, wie Vontobel gemäss Anfrage bestätigte. (Kleiner Marketing-Trick)
Vontobel konzentriert sich v.a. auf die Märkte Schweiz, Deutschland und Singapur, wie man kürzlich gegenüber Risk.net bestätigte.

History deritradeSeit der Ankündigung zur Integration von Morgan Stanley sind nun doch 13 Monate vergangen. Deritrade versucht sich, mit der Hinzunahme von Emittenten, in Richtung Multi Issuer Plattform zu positionieren um damit der Diversifikationsnachfrage nach Emittenten gerecht zu werden. Im August 2012 schrieb Vontobel auch, dass sie noch mit weiteren Emittenten in Verhandlungen sei, hat bisher jedoch noch nichts konkretes kommuniziert.

Bereits seit 2010 kann schon auf der Optionskomponente mit mehren Banken gehandelt werden. Mit der Positionierung Richtung Multi Issuer Tool versucht man sich geschickt von Anbietern wie UBS (Equity Investor) zu differenzieren. Gemäss Bloomberg hat UBS 8’000 Nutzer.

Markus Pfister, Head Engineering & Development von
Vontobel kommentiert: „Massgeschneiderte Anlageprodukte, die Vergleichbarkeit von Markus Pfister vontobelPreisen sowie eine weitreichende Schuldnerdiversifikation bieten nicht nur Endkunden einen Mehrwert, sondern auch deritrade-Usern. Denn sie profitieren zusätzlich von standardisierten und effizienten Prozessen.“

Den unabhängigen Multi Issuer Anbietern Xicor und Structuring Lab war es übrigens nicht gelungen die Emittenten von einer Integration zu überzeugen und hatten im Frühjahr die Projekte eingestellt. Vontobel hat damit fast eine „marktbeherrschende“ Stellung im Markt für Multi Issuer-Plattformen. Der verbliebene Anbieter Derivative.com priced bisher fast ausschliesslich manuell (8 Emittenten), einzig Natixis wurde bisher vollautomatisiert mit eingebunden.

Was bisher fehlt: Ein Anleger möchte eigentlich mit einem Klick die Angebote von z.B. UBS, Vontobel und Credit Suisse vergleichen. Dies wird es aber wohl kaum so schnell geben, keiner der grossen Anbieter macht bei Derivative.com mit und eine CS/UBS oder auch eine ZKB werden wohl auch nie bei Vontobel mitmachen. Dies ist v.a. für ausländische Emittenten mit relativ schwacher Präsenz in der Schweiz attraktiv.

Gemäss früheren Meldungen macht Vontobel bereits über 60% ihres Primärvolumens (Zeichnungsprodukte) über die Plattform Deritrade, welche erst 2008 gegründet wurde. Damit ist die Rechnung oder das kurzzeitige Denken für gewisse Emittenten relativ einfach. Man versucht vom grossen Kuchen (wie gross auch immer dieser ist) etwas abzukriegen, mit allen Vor- und Nachteilen.

Apropos Volumen: UBS gab 2010 gegenüber der Finanz und Wirtschaft bekannt, dass sie monatlich rund 500 Mio mit dem Equity Investor umsetzt und pro Jahr 50’000 Produkte daraus resultieren.

 

Deritrade

3 Kommentare

  1. […] Deritrade hat Morgan Stanley ingegriert und der 1000 Mrd. Marketing Trick, Finanzprodukt.ch […]

  2. […] deritrade mit Morgan Stanley, neben Société Génerale, einen weiterer Emittenten angedockt. (vgl. Finanzprodukt.ch). Weitere Neuzugänge von Emittenten stehen bevor und werden aktiv […]

  3. […] Deritrade hat Morgan Stanley integriert / 4000 Nutzer und der 1000 Mrd […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.