True Wealth hält an seinen Zielen fest. Der grosse Jahresrückblick vom Schweizer ETF Robo-Advisor mit konkreten Zahlen

Der Schweizer ETF Robo-Advisor True Wealth blickt auf das erste Jahr der Firmengeschichte zurück. Felix Niederer, Gründer von True Wealth, verrät in einem exklusiven Interview mit Finanzprodukt.ch wie viel Kundenvermögen er verwaltet, auf welche Neuerungen er besonders stolz ist und warum der ETF Siegeszug nicht aufzuhalten ist.

Felix Niederer Truewealth

Felix Niederer, True Wealth

 

Hallo Felix, wie sah das (erste) Jahr 2015 seitens True Wealth aus?

Unser erstes Jahr war für uns extrem spannend, auch wenn, oder gerade weil die Börsen nicht einfach waren. Unser Produkt kommt bei unseren Kunden sehr gut an, wir konnten die Anzahl Kunden und die verwalteten Kundengelder fast verzehnfachen. Im 2015 haben wir unsere Webseite mehrsprachig gemacht, d.h. Deutsch und Englisch (als nächstes ist nun Französisch dran). Wir haben das Team aufgebaut von zwei auf vier Leute, eine fünfte Person kommt jetzt dazu. Auch haben wir einen Blog zu ausgewählten Finanzthemen aufgebaut, mit dem wir jeweils ausgesuchte Themen beleuchten.

Wir verwalten derzeit 28 Millionen CHF und haben 655 Kunden

True Wealth

Auf welche Neuerungen bist Du besonders stolz?

So profan es klingt, aber mit unserem online Steuerverzeichnis sparen sich unsere Kunden viel Zeit. Das Tool rechnet alle Ertragswerte und Steuerendwerte valutagenau zusammen, sodass der Benutzer nur vier Werte als Sammeleintrag ins Steuerverzeichnis übertragen muss. Das ganz ist selbstverständlich kostenlos und kann nun auch von unseren virtuellen Testnutzern ausprobiert werden. Es lohnt sich aber auch finanziell: Der Kunde erhält damit nicht nur die inländische Verrechnungssteuer zurück, sondern ohne viel Aufwand auch das Gros der ausländischen Verrechnungssteuer.

Steuerverzeichnis Truewealth
Truewealth Wertschriften mit Domizil USA

Gebt Ihr Zahlen zu Kunden oder AUMs bekannt?

Anzahl Kunden und Assets under Management sind kein Geheimnis. Aktuell haben rund 655 Kunden uns 28 Millionen Schweizer Franken an Kundengeldern zur Verwaltung anvertraut. Darunter befinden sich viele Ärzte, Unternehmer und Informatiker, aber interessanterweise auch einige Banker.

Hältst Du an Deiner 1 Milliarde AUM Prognose fest?

Eine Milliarde ist nach wie vor unser Ziel für Ende 2017. Aber das Ziel ist natürlich hoch gesteckt und hängt von vielen Faktoren ab, das ist uns bewusst. Unsere Kostenstruktur ist aber sehr effizient aufgestellt, d.h. wir können auch davor kostendeckend arbeiten.

 

0.5% Fix und keine FX-Gebühren

Wie hoch sind Deine Gebühren konkret?

Unsere Gebührenmodell ist das denkbar einfachste: 0.5% flat. Daran hat sich nichts geändert.

Wie sieht es denn mit versteckten Kosten aus, bspw. FX-Gebühren?

FX-Gebühren, also die Kosten für Währungswechsel, bringen wir, gleich wie die Handelsgebühren, von unserer Vermögensverwaltungsgebühr in Abzug. Der Kunde zahlt auch keine Depotgebühren oder Ähnliches. Bis auf die Eidgenössische Stempelsteuer und die ETF-Produktkosten (die wir ja live aufzeigen) ist alles in den 0.5% enthalten.

 

Kunden empfehlen uns weiter

Truewealth Webpage

Wie akquiriert ihr einen Kunden? Und wie ist das Feedback Deiner Kunden?

Unser wichtigster Marketingkanal sind unsere Kunden, die uns weiterempfehlen. Aber auch der Presse gefällt ein Produkt, das vom Anlageansatz einerseits den Profi und mit seiner intuitiven Weblösung gleichzeitig den Laien zu überzeugen vermag. Zumal diese Branche sich lange nicht wirklich um die Interessen der Kunden hat kümmern müssen. Und ganz ehrlich, darauf sind wir natürlich auch ein wenig stolz.

Wir sind der günstigste Anbieter am Markt

Was könnte die Schweizer Robo-Advisor Branche allgemein tun um die Anlageform bekannter zu machen?

Als Startup stehen uns nur begrenzt Mittel für Marketingaktionen zur Verfügung. Wir freuen uns natürlich über jeden Journalisten, der etwas über unsere noch junge Branche schreiben will und nehmen uns gerne Zeit für journalistische Anfragen. Interessierte Blogger sind auch herzlich bei uns willkommen. Wir haben einen eigenen Blog, mit welchem wir auf relevante Aspekte rund um das Thema Vermögensverwaltung aufmerksam machen wollen. Auf den sozialen Medien zeigen wir ebenfalls Präsenz. Print- sowie TV-Werbung ist noch nicht in unserem Werbebudget. Wir suchen allerdings immer kreative Wege.

Truewealth Blog

Blog von Truewealth

In der Schweiz gibt es ja noch viel zu tun. So sehe ich bspw. wenig Anstrengungen ETF-Anlegen in der breiten Bevölkerungsschicht bekannter zu machen. Was muss die Branche hier tun und ist das ein Problem für Euch?

Es ist natürlich nicht im Sinne der Grossbanken, wenn Privatanleger auf den Geschmack von ETF kommen. Anleger haben mit unserer kosteneffizienten Lösung in wenigen Schritten Zugang zu einem global und über alle relevanten Anlageklassen diversifiziertem ETF-Portfolio. Steigt die Nachfrage nach ETF, wird sich aufgrund unserer Gebührenstruktur so mancher für True Wealth entscheiden – wir sind der günstigste Anbieter am Markt.

Zum Schluss: Sag uns bitte 3 Gründe warum ich bei Euch Kunde werden sollte.

Über unsere webbasierte Investitionslösung sparst du viel Zeit und Geld, du tust Dir langfristig etwas Gutes. Unser intuitives Dashboard für deine individuelle Anlagestrategie macht aber auch Spass.
Im Dezember 2014 hatte Finanzprodukt.ch als eines der ersten Medien bereits ein Interview mit Truewealth durchgeführt. Es kann hier nachgelesen werden.

 

Zur Person:
Felix Niederer Truewealth
Felix Niederer gründete Anfangs 2013 True Wealth zusammen mit seinem Geschäftspartner Oliver Herren. Nach fast zwei Jahren Entwicklungszeit ging die digitale Vermögensverwaltung im Oktober 2014 live. Davor arbeitete Felix Niederer als quantitativer Portfolio Manager bei LGT Capital Partners, wo er für verschiedene quantitativ verwaltete Anlagefonds verantwortlich war. Er studierte an der ETH Zürich und der EPF Lausanne und hat einen M.Sc. in Physik von der ETH. Felix ist Mitglied des CFA Institutes. Er hat zwei Kinder und lebt in Zürich.
 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.