Exclusiv: Erster Bitcoin Automat in Zürich

Ab sofort steht in der Markthalle im Viadukt in Zürich ein Bitcoin-
Bankomat für einen beschränkten Zeitraum zur Verfügung. Nach der Slowakei und Finnland ist die Schweiz nun das dritte Land in Europa, in welchem ein solcher Automat der breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht wird.

Der Wikirating Gründer Dorian Credé (www.wikirating.org) und der Bitcoin-Szenen-Blogger Christian Mäder (www.bitcoinnews.ch) wollen damit einerseits den Bitcoin einem grösseren Publikum einfacher zugänglich machen, andererseits wollen sie diese Aktion auch als Aufforderung an die Politik verstanden wissen, für den Bitcoin bald Rechtssicherheit zu schaffen.

In der Tradition der Schweiz als Standort vieler internationaler Organisationen haben Credé und Mäder zudem die World Bitcoin Association (www.worldbitcoin.info) gegründet, welche nicht nur Bitcoin interessierten Personen offen steht, sondern auch allen weltweit tätigen Bitcoin Länderorganisationen.

Der Bitcoin-Bankomat ist von 10-20 Uhr zugänglich und wird durch einen Infostand ergänzt. Betreiber ist die World Bitcoin Association die auch gerne persönliche Einführungen zum Thema Bitcoin gibt und vor Ort Fragen beantwortet. Während
diesem Pilotprojekt können an diesem Bankomaten Bitcoins nur gegen Euro Banknoten bezogen werden.

Wikirating sponsert ersten Bitcoin-Bankomaten in der Schweiz

bitcoin automat zürich

 

Wie funktioniert so ein Bitcoin-Automat? Hier kann man das nachlesen.

Heute noch aufgelesen: Bitcoin soll bis 10’000 steigen, wired.com (klar eine Bubble, aber trotzdem spannend zu verfolgen)

bitcoin chartUpdate Aug.2015: Wie vorhergesagt ist Bitcoin nicht auf 10’000 explodiert, sondern hat in einem Jahr rund 50% korrigiert.

Mehr und mehr wird die Technologie aber im Geldtransfer eingesetzt. Bspw. von der Firma Bitspark. (siehe Artikel hier)

Wer jedoch einfach auf den Bitcoin Preis setzen will, kann bspw. Bitcoins CFDs handeln. Diverse CFD Broker bieten dies in der Zwischenzeit an. Dabei kann sowohl auf steigende als auch auf fallende Preise spekuliert werden. Ab einem Betrag von 100 Euro kann mit Hebeln bis zu 20 mittels Bitcoin spekuliert werden.

bitcoin markthalle zürich

7 Kommentare

  1. Peter sagt:

    Was ich offen gesagt gar nicht verstehe, daß nur Euros ausgezahlt werden an einem Automaten, der in der Schweiz steht. Also wenn ich in der Schweiz Geld vom Automaten abheben will, dann will ich das auch in Schweizer Franken tun.

    Oder gehen die ernsthaft davon aus, daß nun unzähige Scharen von BC Anhängern vom Euroland nach CH pilgern, um da nen BC-Automaten ausprobieren zu dürfen?

    Freundliche Grüsse

  2. Gerd Taddicken sagt:

    Hallo Bitcoiner und die, die es werden wollen!

    Von meinen zwei Bitcoin, im Juli 2012 für 14,.. Euro gekauft, habe ich nur noch rund 1,50 € auf dem Handy. Jetzt wäre es schön, so einen Automaten um die Ecke in der Wesermarsch zu haben. Wäre nur ein kurzer Weg. Aber rund tausend Kilometer nach Zürich sind mir zu weit.

    Muss mal schauen, wer mir für zwanzig Euro so 0,00xxx Bitcoin verkauft. Dienen als Minispenden. Flattr und Paypal etc. will ich nicht. Nur noch per Bitcoin zahlen. Wikileaks und die Free Software Foundation (Stichwort LibreOffice) haben auch was bekommen. Wie gesagt, zur Zeit nur Micropayment. Die großen Geschäfte kommen später, wenn es sicherer ist. Mit Namen, Aktenzeichen fürs Finanzamt, Sende- und Empfänger-Adresse. Muss Bitcoin ins Programm noch einpflegen. Die meisten von uns sind nämlich ehrliche Menschen.

    Viele Grüße von der Nordseeküste in die Alpenrepublik

    Gerd Taddicken – Nordenham

    Ihr Link; http://www.finanzprodukt.ch/andere-finanzprodukte/exclusiv-erster-bitcoin-automat-in-zurich

    2014-01-19, Sonntag, gg. 14.23 h

  3. […] zum Thema Bitcoins und anderen kryptologischen Währungen liefern. Christian war auch Initiator des ersten Bitcoin Automats in […]

  4. Bitcoin Fan sagt:

    Gibt ja einige Orte wo man Bitcoins kaufen oder verkaufen kann. @Gerd sollte also gar kein Problem darstellen.

  5. Nishalui sagt:

    Ich bin derzeit der Handel auf der Website ecoin.eu und ich alle meine Bitcoins per Banküberweisung zurücktreten. Ich möchte wissen, ob die Bank würde mich für eine Überprüfung oder die Lizenz zu bitten, da Bitcoins sind noch nicht legalisiert, wie ich als freier Mitarbeiter arbeitet derzeit. Bis jetzt gab es kein Thema gewesen, aber ich mache mir Sorgen um die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.