Die wichtigsten Trends an der Börse 2022

Steigende Zinsen, Corona, Krieg in der Ukraine und hohe Inflation:

Das geht auch an der Börse nicht spurlos vorbei. Wir stellen Ihnen im Folgenden die wichtigsten Themen rund um den Aktienhandel in diesem Jahr vor und geben Ihnen einige Tipps, wie Sie Ihr Geld gut anlegen können. So trotzen Sie der Krise, mit der die Börse nach den letzten Jahren gelernt hat zu leben.

Die wichtigsten Trends an der Börse 2022

Quelle: Pixabay

Aktuelle Aktientrends 2022

Trotz der enormen Unsicherheiten hierzulande und in der gesamten Welt, sind Experten jedoch trotzdem optimistisch für das Aktienjahr 2022. So gehen viele Strategen weiterhin davon aus, dass der Markt auch in diesem Jahr ein Wachstum erzielen wird. Trotz der langfristigen Probleme und kurzfristigen Risiken, die unter anderem durch den Krieg zwischen Russland und der Ukraine entstanden sind. Schon davor hatten die Märkte viel Grund zur Sorge, was an der straffen Geldpolitik der US-Notenbank und den Auswirkungen von COVID-19 lag und liegt. 

Das globale Wachstum wird sich nach dem sprunghaften Anstieg im Jahr 2021 vermutlich etwas abschwächen, trotzdem wird 2022 über dem Trend liegen. Die Folge des Krieges wird allerdings ein geringeres globales Wachstum sein, von dem Europa am stärksten betroffen ist. Gleichzeitig steigt auch die Inflationsrate, was sich ebenso auswirkt, jedoch nicht so extrem wie befürchtet. Natürlich bleibt der Aktienhandel auch weiterhin ein Glücksspiel, unvorhergesehene Ereignisse wirken sich immer extrem auf die Märkte aus, das wissen wir nicht erst seit Corona. 

Doch gerade für Glücksspieler und Zocker bietet die aktuelle weltpolitische Lage auch ein enormes Potenzial. Es passiert viel und die Märkte sind aktuell besonders volatil. Wer Spaß am Glücksspiel hat, für den eignet sich auch das Schweizer Casino, dort gibt es viele verschiedene Spielangebote, die online für einen großen Spielspaß sorgen. Und auch dort gibt es einiges an Geld zu gewinnen. Im Folgenden nun die aktuellen Trends an der Börse:

Trend zu IT und Digitalisierung

Die Coronakrise war der Startschuss für Digitalisierungsprozesse in der gesamten Industrie. Immer mehr Unternehmen setzen auf neue Technologien und nutzen die künstliche Intelligenz. Digitale Lösungen für Produktion und Controlling der Geschäftsprozesse gehört immer häufiger zum Alltag. Das beflügelt den Technologiesektor im Allgemeinen und vor allem Softwarefirmen sowie IT Dienstleister. So wird gerade zum Beispiel die Microsoft Aktie von vielen Analysten zum Kauf empfohlen. Microsoft überzeugt nicht nur durch die Office Produkte, sondern auch durch eine Reihe an Cloud-Anwendungen. Cloud-Services liegen momentan allgemein im Trend, diese gibt es auch noch von vielen weiteren Herstellern, auf die Sie setzen könnten.

Elektromobilität und Wasserstoff

Durch den Krieg in der Ukraine sind auch die Preise für Benzin und Diesel massiv gestiegen. Dadurch kam es zu einer erhöhten Dynamik im Übergang von der fossilen zur Elektromobilität. Immer mehr Menschen interessieren sich für ein E-Auto und kaufen sich dieses auch. Von dieser stark gestiegenen Nachfrage könnten die Aktien von Tesla, Volkswagen oder BYD profitieren. Sie gehören zu den drei größten Herstellern von Elektroautos weltweit. Alternativ eignen sich auch Anlagen im Bereich der Batteriehersteller oder Wasserstoff Aktien.

Trend zum Infrastrukturausbau

Die USA hat angekündigt, in den nächsten Jahren enorme Summen in die doch sehr marode Infrastruktur zu investieren. Weltweit werden viele Länder diesem Trend folgen und einiges an Geld in die Hand nehmen, um die Konjunktur wieder in Schwung zu bringen. Das kann zum Beispiel die Nachfrage nach Bau und Zement Aktien wie CRH oder Lafargeholcim anregen. Parallel wird auch das 5G Mobilfunknetz weltweit ausgebaut, was ebenfalls für viele Anleger interessant sein kann. Hier kann man sich auf die Produzenten und Betreiber fokussieren. Ebenfalls leider ein Trend dieses Jahr: Die Rüstungsausgaben steigen durch den Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine. Das lässt die Aktien von Unternehmen, die im Rüstungsbereich tätig sind, ebenfalls steigen.

Nachhaltigkeit: Klimaschutz und grüne Geldanlagen

Trotz aller widrigen Umstände auf der Welt ist das Thema Nachhaltigkeit weiterhin präsent. Die Nachfrage nach nachhaltigen und klimafreundlichen Kapitalanlagen gewinnt auch dieses Jahr weiter an Popularität. Immer mehr staatliche Mittel fließen in den Klimaschutz und das auf der ganzen Welt. Versorger, denen der Umstieg auf die erneuerbaren Energien gelingt, können von dieser Entwicklung stark profitieren und Sie als Anleger gleich mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.