Scoach goes OTC: Neue bilaterale Tradingplattform für verbriefte OTC-Derivate

Die Scoach Schweiz führt eine neue Plattform für Strukturierte Produkte ein, welche OTC (d.h. nichtbörslich) gehandelt werden. Die neue, unregulierte bilaterale Tradingplattform entspreche dem stetigen Wunsch zahlreicher Marktteilnehmer nach funktionalem Support im Bereich des nicht-börslichen OTC Handels mit strukturierten Produkten, teilt die Scoach in einer Exchange Mitteilung mit.

Der publizierte Auszug stammt aus der SWX Exchange Mitteilung Nr. 17/2013:

Die neue bilaterale Tradingplattform basiert auf der bestehenden Infrastruktur, ist jedoch regulatorisch und funktional komplett losgelöst vom börslichen Derivatehandel.
Teilnehmern steht die bilaterale Tradingplattform zum Handel mit Strukturierten OTCProdukten ab Sommer 2013 zur Verfügung.

Die bilaterale Tradingplattform in der Übersicht
Die bilaterale Tradingplattform ermöglicht Teilnehmern der SIX Swiss Exchange den Handel von OTCProdukten und deren Abwicklung auf einer zentralen Plattform mit einheitlicher Architektur, die auf existierenden Schnittstellen basiert. Die OTC-Plattform steht in klarer Abgrenzung zum heutigen börslichen Handel von Scoach Schweiz AG und ist gekennzeichnet durch:

  • Bilateraler OTC-Handel
  • Unregulierter Handel, daher keine Marktüberwachung
  • Längere Handelszeiten
  • Instant Trading Availability – Neu können Produkte auch bereits vor der Verfügbarkeit von deren Stammdaten gehandelt werden.
  • Kein formaler Zulassungsprozess, nur technische Aufschaltung

Der bilaterale Handel erfolgt über ein „Request for Quote“ (RfQ) basiertes Handelssystem. Hierbei schickt ein Interessent (Anfrager) einen RfQ an den Emittenten (Empfänger) des jeweiligen OTC-Produkts. Dieser kann mittels Quote auf die Anfrage antworten. Finden sich Anfrager und Empfänger, entsteht ein Handelsabschluss, der zur Abwicklung automatisch an SIX Securities Services weitergeleitet wird. Der
Handelsabschluss wird nicht publiziert. Die bilaterale Tradingplattform unterstützt zudem die Abwicklung verbriefter OTC-Produkte, deren Abschluss bereits am Telefon erfolgt ist. Der Abschluss kann via OTC-Plattform erfasst werden und anhand der bestehenden Settlement-Instruktionen abgewickelt werden.

Teilnehmer können für ihre OTC-Produkte Bewertungspreise während des Tages erfassen. Diese werden täglich nach Handelsschluss in der Member Section von SIX Swiss Exchange zum Download zur Verfügung gestellt.

Zur bilateralen Tradingplattform kann sich der Teilnehmer direkt über die FIX-Schnittstelle oder ein webbasiertes GUI verbinden.
Als Novum ermöglicht die bilaterale Tradingplattform den Handel von verbrieften OTC-Produkten ohne vorherige Eingabe der Instrumentenstammdaten. Diese Eingabe hat jedoch zeitnah nach dem eigentlichen Abschluss zu erfolgen, um die Weitergabe zur Abwicklung zu gewährleisten.

Der Handel über die bilaterale Tradingplattform ist nicht reguliert, d.h. es gibt keine Marktüberwachung und keinen formalen Zulassungsprozess der Instrumente. Im Falle von Fehlabschlüssen einigen sich die Handelsparteien direkt untereinander. Fehlabschlüsse können durch die Eingabe eines Gegengeschäfts aufgehoben werden.
Es ist möglich, Aufträge zu erfassen, deren Gültigkeit über den Handelsschluss hinausgeht. Das Limit für diese Aufträge kann offengelegt werden oder ungenannt bleiben. Dieser Auftragstyp ist sinnvoll für Instrumente mit Bezug zu einem Handelsplatz in einer anderen Zeitzone. Nicht ausgeführte Aufträge werden nach Ablauf der Gültigkeit automatisch gelöscht, und der Auftraggeber wird entsprechend informiert.
Die Weiterleitung der Abschlüsse zum Settlement kann nur bei Verfügbarkeit der Instrumentenstammdaten erfolgen. Abschlüsse ohne Stammdaten werden für max. 2 Tage zurückgehalten und täglich auf die Stammdatenverfügbarkeit geprüft. Sofern die Eingabe der Stammdaten nicht oder zu spät erfolgt, werden die Abschlüsse gelöscht und die involvierten Handelsparteien informiert. Das Settlement-Datum (T+3) wird ab dem Datum des Handelsabschlusses gerechnet.

Ein einmaliger Wechsel eines Produkts von der OTC-Plattform zum börslichen Handel an der Scoach Schweiz AG ist unter Berücksichtigung der Zulassungsbedingungen möglich. Ein Wechsel vom börslichen Handel zur OTC-Plattform ist nicht möglich.
Die OTC-Plattform steht von 8:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung.

Das Aufschalten von Strukturierten Produkten auf die bilaterale Tradingplattform ist bis zum 31.12.2013 gebührenfrei, der Handel wird ebenfalls bis Ende Jahr zu einem Einführungspreis angeboten.

Zu vollständigen Mitteiung geht es hier.

Zu den Regeln für die Nutzung der bilateralen Tradingplattform gelangt man hier.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.