Raiffeisen wird Struki-Emittent / Beteiligung an EFG FP

EFG Financial Products gibt massgebliche neue White-Labeling-Partnerschaft mit der Notenstein Privatbank bekannt. Raiffeisen beteiligt sich mit 22.75 % an EFG FP.
Diesen Mittwoch wird bereits das erste Produkt von Notenstein (mit Garant Raiffeisen) in der Zeichnungsphase sein.
Kommentar von Vontobel: „No Comment“

EFG Financial Products gibt heute den Abschluss einer massgeblichen neuen White-labeling-Vereinbarung mit der Notenstein Privatbank bekannt. EFG Financial Products vollzieht damit einen Entwicklungssprung in der Umsetzung ihrer Whitelabeling-
Kernstrategie. Die Notenstein Privatbank wird mit dem über die nächsten Jahre avisierten Emissionsvolumen an strukturierten Anlageprodukten, die von Raiffeisen Schweiz (Aa2) garantiert werden, zum wichtigsten Whitelabeling-Partner von EFG Financial Products.
Die Zeichnungsphase eines ersten Anlageprodukts der Notenstein Privatbank beginnt morgen.
EFG Financial Products hat zudem zur Kenntnis genommen, dass die Notenstein Privatbank einen bereits bestehenden Aktienanteil von 2.5 % am Unternehmen auf 22.75 % erhöhen wird, indem sie die von EFG International gehaltenen Anteile von 20.25 % an EFG Financial Products zu einem Preis von CHF 70.2 Millionen übernimmt. Vorbehaltlich der Erfüllung gewisser Vollzugsbedingungen, wird der Abschluss dieser Transaktion im ersten Halbjahr 2013 erwartet. Nach einer Übergangsfrist wird EFG Financial Products einen Namenswechsel vollziehen, und der Verwaltungsrat wird aufgrund der veränderten Beteiligungsverhältnisse erneuert werden. EFG International bleibt auch in Zukunft ein White-labeling-Partner von EFG Financial Products, um ihren Kunden weiterhin strukturierte Anlageprodukte anzubieten.

………………………………………………………………..

Medienberichte:
cash.ch
finews.ch
insideparadeplatz.ch (Schock für Vontobel)
Reuters
Handelszeitung.ch
Fuw.ch
……………………………………………………………………

Im Rahmen der neuen White-labeling-Vereinbarung tritt die Notenstein Privatbank mit Sitz in St. Gallen als Emittentin von strukturierten Anlageprodukten auf, während die ebenfalls in St. Gallen ansässige Raiffeisen Schweiz mit ihrem sehr soliden Aa2-Rating die Produkte garantiert.
EFG Financial Products übernimmt im Rahmen der neuen White-labeling-Kooperation umfangreiche Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette, wie unter anderem die Strukturierung, die Erstellung der Produktdokumentation, die Absicherung
der Derivatkomponente, das Market-Making, das Life-Cycle-Management sowie die Abwicklung. Zudem wird EFG Financial Products ihren Kunden nun auch die von der Notenstein Privatbank emittierten Produkte und damit eine erweiterte Diversifikation
von Emittenten anbieten. Der Emissionsprozess und die Schnittstelle zwischen der Notenstein Privatbank und EFG Financial Products sind skalierbar angelegt, so dass ein grosses Volumen an Produkten abgewickelt und eine breite Palette
an Auszahlungsprofilen hergestellt werden können.

Nach Abschluss der Transaktion und einer Übergangsfrist bis spätestens Ende 2013 wird EFG Financial Products einen Wechsel der Firma vollziehen. Der neue unabhängige Name und das künftige Erscheinungsbild werden zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt.
Jan Schoch, CEO von EFG Financial Products: “Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Notenstein Privatbank als Teil der Raiffeisen Gruppe einen weiteren, sehr massgeblichen White-labeling-Partner gewinnen konnten. Damit vollziehen wir einen
eigentlichen Entwicklungssprung in der Umsetzung unserer White-labeling-Kernstrategie mit Bankenpartnern. Ich bin überzeugt,dass die künftige Zusammenarbeit allen Beteiligten wie auch dem Markt für strukturierte Produkte in der Schweiz einen
grossen Mehrwert bringen wird. Zugleich begrüssen der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung einhellig die neue Eigentümerstruktur, die uns in der Weiterentwicklung von EFG Financial Products als unabhängiger Plattform für Emittenten förderlich sein wird. Unser grosser Dank gilt EFG International, die uns von der Gründung im Jahr 2007 über den Aufbau des Geschäfts bis hin zum Börsengang und der heute bekannt gegebenen Transaktion jederzeit vollumfänglich und mit grossem Engagement unterstützt hat.“

4 Kommentare

  1. […] exklusive Runde und wird an Jan Schoch sicher auch Fragen haben bezüglich der heute bekanntgegeben Kooperation rund um Raiffeisen/Notenstein. Ich hoffe zudem das Social Media und Dialog auch ein Thema sein […]

  2. […] gab es diese Woche spannende News. Sicherlich der Deal der Woche war die Beteiligung von Raiffeisen an EFG FP. Damit hat die Schweiz mit der Notenstein einen neuen Struki-Emitenten. […]

  3. […] am 12. März 2013 angekündigt, haben die Notenstein Privatbank und EFG International einen Aktienkaufvertrag unterzeichnet, […]

  4. […] Die ehemalige EFG Financial Products heisst seit Juni Leonteq und operiert nun losgelöst vom ehemaligen Mutterhaus EFG International. Neu ist die Raiffeisen-Privatbank Notenstein mit 22.75% beteiligt und stellt auch zwei Verwaltungsratsmitglieder. Gleichzeitig wurde bekanntgegeben, dass die Notenstein Privatbank eigene strukturierte Anlageprodukte emittieren wird, welche durch die Raiffeisen Genossenschaft garantiert sind. Im Rahmen einer White-Labeling-Vereinbarung übernahm Leonteq dabei umfangreiche Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Emission und dem Vertrieb dieser Produkte. Vgl. Finanzprodukt.ch. […]

Schreibe einen Kommentar zu Warumup: Aktuelle Struki und ETP Themen zum ETP Day 2013 | Der Finanzprodukt Blog Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.