Hebelprodukte Umsätze im August; RBS steigert Umsätze gegenüber Vorjahr

Die Umsätze in Hebelprodukten haben sich gegenüber dem Vorjahr um fast 30% zurückgebildet, gegenüber dem Vormonat jedoch um 11,8% gesteigert. Die geht aus aktuellen Daten vom Scoach Marktreport August hervor.

Demnach wurden diesen August etwas über eine Milliarde Schweizer Franken in Hebelprodukten umgesetzt; vor einem Jahr waren es noch 1,57 Mrd.

Nach wie vor am meisten Trades (25’723) konnte die Bank Vontobel verbuchen. Gegenüber dem Vorjahr konnte sie die Anzahl Trades gar steigern, allerdings bei leicht tieferen Durchschnitts-Sizes.
Allgemein sind die durchschnittlichen Slot-Grössen drastisch zurückgegangen. Im Vorjahr lag der Wert noch bei 31’000 CHF, nun liegt er bei 19’500 CHF.

Mit Vorsicht ist der Umsatzanstieg bei Credit Suisse zu interpretieren; Der Umsatz hat sich versiebenfacht, die Anzahl Trades sind hingegen nur um 24% gestiegen und dies bei 70% weniger ausstehenden Produkten(derzeit noch 465 Warrants).

Am meisten Hebelprodukte hat nach wie vor die Bank Vontobel (11‘200) ausstehend, gefolgt von UBS (7‘900) und der Zürcher Kantonalbank (4‘500). Damit vereinen die drei Umsatzspitzenreiter total 85% der 27‘800 ausstehenden Scoach Hebelprodukte. Am Schweizer Derivatmarkt hat aber streng genommen die UBS das breiteste Angebot. Sie bieten zusätzlich noch 30’000! Swiss Dots Produkte an.

Bemerkenswert: die Royal Bank of Scotland konnte die Umsätze gegenüber dem Vorjahr sogar steigern, der angekündigte Derivatverkauf wirkt sich somit nicht negativ auf die Mini Futures Umsätze aus.

Goldman Sachs verbuchte hingegen gerade noch 10 Hebelprodukte-Trades, vor einem Jahr waren es noch über 1’300 Abschlüsse. Goldi hat nur noch 11 Hebelprodukte an der Scoach kotiert, auf Swissquote/Swiss Dots sind es über 10’000. Der neue Fokus liegt somit für die Goldmänner eindeutig auf der OTC Derivaten.
Aktuelle Zahlen für Swiss Dots liegen leider keine vor. Die letzten „bekannten“ Zahlen stammen vom Juli (vgl hier).

Bester Scoach-Market Maker war erneut die Bank Vontobel gefolgt von der ZKB. Von Rang 8 auf 3 vorgestossen ist die Deutsche Bank wie aus dem dem Payoff Market Making Index vom August hervorgeht.

scoach hebelprodukte juli hebelprodukt umsätze august 12
Zahlen aus dem Marktreport Express der Scoach.

Ein Kommentar

  1. […] Hebelprodukte Umsätze im August; RBS steigert Umsätze gegenüber Vorjahr, Finanzprodukt.ch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.