EFG garantiert Mindestleistungen von Versicherungspolicen durch Raiffeisen

Die Zusammenarbeit von EFG mit Raiffeisen geht weiter. Neu garantiert die Raiffeisen Schweiz Mindestleistungen von Versicherungspolicen durch Termingeldanlagen. Konkret geht es um die White-Labeling Partnerschaft bei der Helvetia Versicherung und um die neuen Kapitalschutz-Vorsorgeprodukte.

Die Leser von finanzprodukt.ch wissen ja, dass wir gegenüber diesen Versicherungs-Lösungen, aufgrund der meist zu hohen versteckten Gebühren seitens der Assekuranzen, sehr skeptisch sind, trotzdem scheint der Ansatz der Partnerschaft spannend. EFG spielt hier die Stärken der Raiffeisen-Partnerschaft und der COSI-Spezialität aus und dürfte damit ihr Pensions-Solution Geschäft weiter stärken. Im Vorgängerprodukt wurden übrigens über 4’500 Policen verkauft.

Damit solche Produkte jedoch wirklich auch langfristig erfolgreich sind, braucht es unserer Einschätzung nach eine Transparenz-Offensive. Konkret sollten hier die Versicherungen ihre Gebühren offen legen.

Untenstehend ein Auszug der Medienmitteilung von EFG, welche etwas kompliziert geschrieben ist. Eigentlich handelt es sich einfach um ein Kapitalschutzprodukt mit Mindest-Coupon, welches auch nach Kurseinbrüchen wieder eine Partizipationsrate an den Aktienmärkten offerieren soll (durch Zukauf von Partizipation). Der Kapitalschutz wird neu durch die Raiffeisen Schweiz garantiert, bei der Partizipation trägt man zusätzlich das Risiko von EFG welches aber COSI besichert wird. Im Produkt dynamisch ist die Partizipation höher wie beim Konservativen, jedoch wird dafür auch der Kapitalschutz niedriger angesetzt. Anleger können sowohl durch Einmaleinlagen als auch durch Monatsprämien in die Produkte investieren. Vor dem Kauf unbedingt ein Termsheet verlangen.

Auszug aus der Mitteilung von EFG:

„Mit der neuen Variante des Helvetia Garantieplans knüpfen die Helvetia Versicherungen an das 2011 erfolgreich lancierte Produkt an, das bereits über 4’500 abgeschlossene Policen umfasst. EFG Financial Products übernimmt in diesem Zusammenhang erneut das Management des Anlageportfolios. Die ausgewiesenen Mindestleistungen der Versicherungspolicen werden neu durch Termingeldanlagen von Raiffeisen Schweiz garantiert Beim neuen Helvetia Garantieplan mit Termingeldanlage handelt es sich um ein Vorsorgeprodukt (Säulen 3a und 3b), das dem Versicherungsnehmer neben einem Versicherungsschutz eine garantierte Ablaufleistung mit entsprechender Mindestverzinsung sowie einen möglichen Zusatzertrag durch die gleichzeitige Partizipation an der Entwicklung der Kapitalmärkte bietet. Der Versicherungsnehmer kann wählen, ob sein Fokus mehr auf der garantierten Ablaufleistung (Garantieprofil konservativ) oder auf den Chancen auf einen Zusatzertrag aus der Partizipation (Garantieprofil dynamisch) liegen soll. Um die Investitionsziele zu erreichen, hat EFG Financial Products für den Helvetia Garantieplan mit Termingeldanlage einen modularen Investitionsansatz entwickelt, bei dem verschiedene Investmentbausteine für das Garantie- und das Risikomanagement, unter Berücksichtigung der in den Versicherungspolicen definierten Anlageziele, individuell kombiniert werden. Das Portfolio setzt sich aus drei Anlagekategorien zusammen:

  •  Die Garantie-Komponente stellt sicher, dass die Mindestverzinsung erzielt wird, und erwirtschaftet die garantierte Ablaufleistung.

 

  • Die Partizipations-Komponente ermöglicht die Beteiligung an der Entwicklung ausgewählter Kapitalmärkte und somit einenpotenziellen Mehrertrag über die garantierte Ablaufleistung hinaus.

 

  • Die Reserve-Komponente soll die Nachhaltigkeit der Partizipation verbessern und einen Wiedereinstieg in die Partizipationskomponente nach Krisenzeiten ermöglichen.

Die Basis der Garantie-Komponente bildet eine Termingeldanlage, die von Raiffeisen Schweiz ausgegeben wird. Für die Partizipations-und Reserve-Anteile investieren die Helvetia Versicherungen in Partizipations- und Geldmarktzertifikate, die von EFG Financial Products emittiert und pfandbesichert werden. Als White-labeling-Partner der Helvetia Versicherungen greift EFG Financial Products auf die Expertise ihres Bereichs Structured Asset Management & Pension Solutions zurück“

Hier geht es zu Produkt-Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.