Die Gewinner der Online Swiss Derivative Awards 2020

Zum 15. Mal wurden die besten Strukturierten Produkte der Schweiz ausgezeichnet. Statt mit einer Oscar-Nacht wie in den vergangenen Jahren, wurden die Awards heuer anlässlich einer Video-Zeremonie überreicht. Acht verschiedene Emittenten heimsten die begehrten Trophäen ein.

Erstmalig wurden die Swiss Derivative Awards dieses Jahr nicht im Rahmen einer Abendveranstaltung, sondern via Video verliehen. Derivative Partners, die Veranstalterin der Award-Verleihung hofft, dass bereits im nächsten Jahr der traditionelle Jahres-Höhepunkt der Branche für Strukturierte Produkte wieder wie gewohnt über die Bühne gehen kann.

Doch nicht weniger glücklich als in den Vorjahren können sich die Preisträger schätzen. Die Jury wählt aus den zahlreich eingereichten Produkten ihre Favoriten. Insgesamt acht Emittenten dürfen sich zu den glücklichen Gewinnern zählen.

Die Jury wird präsidiert von Prof. Dr. Marc Oliver Rieger (Universität Trier). Die weiteren Jurymitglieder sind Dr. Heinz Kubli (Geschäftsführer der Opus Asset Management GmbH), André Buck (Global Head Sales bei SIX), Nicolas Peter (Leiter Investments und Mitglied der Geschäftsleitung bei Aquila) und Serge Nussbaumer (Chefredaktor «payoff» bei Derivative Partners).

Eigens für das beste ESG-Produkt und das beste Produkt im Bereich Klimaschutz konnte die Jury zusätzlich auf die Fachkompetenz von Katja Wiesniewski, Expertin für nachhaltige Finanzwirtschaft, zählen.

Die Gewinner der Research-Awards wurden von Prof. Dr. Martin Wallmeier (Universität Fribourg) und Prof. Dr. Thorsten Hens (Swiss Finance Institute und Universität Zürich) gemeinsam ausgewählt.

In sieben Produktkategorien wurden die jeweils besten Produkte prämiert. Darüber hinaus wurden die führenden Banken in Punkto Servicequalität rund um Strukturierte Produkte prämiert. Die Swiss Derivative Awards basieren – je nach Kategorie – auf der Kombination einer quantitativen und qualitativen Analyse und zeichnen echte Innovationsleistungen aus.

Auf einen Blick: Die besten Strukturierten Produkte der Schweiz

BESTES AKTIENPRODUKT

 

Vier Emittenten sicherten sich das Prädikat «Top Service»

Basierend auf acht Qualitäts-Kriterien (u.a. Anleger Voting, Market Making, Pricing, Website, Termsheets) wurden die folgenden vier Institute mit dem Prädikat «Top Service» ausgezeichnet:

• Luzerner Kantonalbank
• Leonteq Securities
• Raiffeisen Schweiz
• Vontobel

Research-Awards

Gewinner des Research-Awards wurde Marco Menner (Co-Autor: Jens Carsten Jackwerth) mit seiner Arbeit «Does the Ross recovery theorem work empirically?». Ebenfalls ausgezeichnet, im geteilten zweiten Rang wurden Michael Hofmann mit der Arbeit «Margin Requirements and
Equity Option Returns» und Artem Dyachenko (Co-Autor: Marc Oliver Rieger) mit «Optimal Volatility Dependent Derivatives in the Stochastic Volatility Model».

Als beste Market Maker der Schweiz wurden ausgezeichnet:

Hebelprodukte: Bank Julius Bär
Anlageprodukte: Cornèr Banca

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.