Branchengerücht: Irene Brunner soll zur Deutschen Bank gehen

Im heutigen Derivatus berichtet die FUW, dass Irene Brunner eine neue Stelle in Aussicht habe. Die Rede ist von dem in der Schweiz aktuell sehr zurückhaltenden Emittenten Deutsche Bank. Zudem spekuliert die FUW, dass Irene Brunner auch ihre ehemaligen Kollegen der RBS abwerben könnte.

Falls z.B. der aktuelle Public Distribution „Chef“ Florian Stasch die RBS verlassen würde, wäre das für die Royal Bank of Scotland Schweiz sicherlich ein schmerzlicher Kompetenz-Verlust.
Irene Brunner ist übrigens ehemalige Public Distribution Chefin der RBS Schweiz und war auch im SVSP-Vorstand vertreten.

Verstehen sich anscheinend blendend. Irene Brunner und Florian Stasch während der Swiss Derivative Awards Preisübergabe. Brunner moderierte am Donnerstag überraschend die Swiss Derivative Awards.

Irene brunner und Florian stasch
Bildquellen: payoff.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.