Lyxor listet ETFs an der BATS Chi-X Europe / iShares ebenfalls dabei

Die BATS Chi-X Europe gab heute bekannt, dass Lyxor Asset Management (ETF) ab Montag den 25. November 2013 zwei ETFs am geregelten Markt der BATS Chi-X Europe listen wird.

Der Lyxor UCITS ETF MSCI Emerging Markets (Ticker: LEMD) wird in US-Dollar gehandelt und über Euroclear UK & Ireland abgewickelt. Der Lyxor UCITS ETF EURO STOXX 50 (Ticker: MSE) wird hingegen in Euro gehandelt und über Euroclear France abgewickelt.

Mark Hemsley, der CEO der BATS Chi-X Europe, erklärte: „Wir sind begeistert, das Unternehmen auf unserer gesamteuropäischen Handelsplattform willkommen zu heissen. Lyxors Entschluss, seine Produkte an der BATS Chi-X Europe zu listen, unterstreicht unser Engagement für einen effizienten und grenzübergreifenden gesamteuropäischen Kapitalmarkt zum Wohle aller Marktteilnehmer.“

„Dank der gesamteuropäischen Tragweite der BATS Chi-X Europe können wir Emittenten einen einzigen und dabei neutralen Zugang zu diversen Investoren aus ganz Europa bieten, während unsere Marktteilnehmer völlig problemlos auf innovative Finanzprodukte zugreifen können“, ergänzte er.

Arnaud Llinas, Leiter der Abteilung ETFs und Indexing bei Lyxor, erklärte: „Die Partnerschaft mit der BATS Chi-X Europe ist ein Zeichen für unser kontinuierliches Engagement, europäischen ETF-Investoren innovative Handelslösungen zu bieten. Die Fragmentierung des europäischen Markts stellt für ETF-Anbieter eine Herausforderung dar, da erhebliche Einschränkungen bezüglich der Liquidität einzelner Produkte bestehen. Da uns die BATS Chi-X Europe eine gesamteuropäische Handelsplattform bietet, können wir die Liquidität unserer Produkte erhöhen und ihre Effizienz so gezielt steigern. Dies ist eine ausgesprochen positive Entwicklung für die gesamte ETF-Branche.“

Mit ihrem Listing-Geschäft setzt die BATS Chi-X Europe verschiedene Initiativen um, die auf eine Erweiterung des europäischen ETF-Markts abzielen. Durch die intensive Kooperation mit Emittenten, Investoren und Handelsteilnehmern bringt das Unternehmen Innovationen auf den Markt und trägt zugleich dem Bedarf an erhöhter Transparenz und Liquidität bei ETFs Rechnung.

Zu diesen Innovationen zählt auch das CLP-Programm (Competitive Liquidity Provider), das BATS zunächst für sein US-amerikanisches Listing-Geschäft einführte und Market-Makern verschiedene Anreize für die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Orderbücher bieten soll. Diese sind erforderlich, um eine Reihe verschiedener Investoren für die Produkte von Emittenten zu gewinnen. Nähere Informationen zu den verschiedenen Listings der BATS Chi-X Europe sowie zum CLP-Programm und zur ETF-Strategie sind unter www.batstrading.co.uk/etfs abrufbar.

Nach Marktanteil und Nominalwert der gehandelten Aktien ist die BATS Chi-X Europe die grösste gesamteuropäische Wertpapierbörse. Als eine Recognised Investment Exchange darf die BATS Chi-X Europe neben ihrem bestehenden Sekundärmarktgeschäft auch einen geregelten Markt für Erst- und Zweitlistings betreiben. Im Mai 2013 erteilte die britische Finanzaufsichtsbehörde (Financial Conduct Authority) der BATS Chi-X Europe den Status einer Recognised Investment Exchange. 

Auch iShares dabei

Erst letzte Woche hattte iShares bekanntegeben, dass sie als erste ihre ETFs an der BATS Chi-X Europe listen.

Konkret werden der iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF und der iShares MSCI World Minimum Volatility UCITS ETF ab Montag, dem 18. November 2013, als Sekundärkotierung am geregelten Markt von BATS Chi-X Europe gehandelt werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.