Deutsche Bank schliesst je 18 ETF und 18 ETCs

Deutsche Asset & Wealth Management hat sein Angebot an börsengehandelten Indexfonds und börsengehandelten Rohstoffprodukten (Exchange Traded Commodities, ETC) überarbeitet. Ziel ist, die Palette besser an die aktuelle und erwartete Nachfrage von Investoren anzupassen.

Diese Überarbeitung beinhaltet, dass einzelne ETFs (deren 18) beziehungsweise ETCs (ebenfalls 18) geschlossen werden oder die Börsennotierung eingestellt wird, da das Interesse der Investoren über einen längeren Zeitraum nicht gross genug war.

„Der Markt für ETFs und ETCs ist in Europa in den vergangenen Jahren sehr stark gewachsen und hat einen Punkt erreicht, an dem es sinnvoll ist, die Produktpalette noch stärker an den Wünschen der Investoren auszurichten“, sagt Simon Klein, Leiter Sales ETF und ETC für Europa und Asien bei Deutsche Asset & Wealth Management. „Daher haben wir einen umfangreichen Prozess gestartet, um zu definieren, auf welche Segmente wir uns mit neuen Produkten konzentrieren wollen und in welchen das Anlegerinteresse zu gering war.“

Neue Produkte liegen zum Teil den jeweiligen Regulierungsbehörden bereits zur Genehmigung vor. In den kommenden Monaten ist die Auflage und Börsennotierung von ETFs geplant, die Indizes in folgenden Anlageklassen abbilden: Währungsgesicherte Aktienindizes, Inflationsgeschützte Anleihen weltweit, Staatsanleihen weltweit, Staatsanleihen europäischer Länder wie Spanien oder Italien, Aktienindizes einzelner Länder und Regionen. Geplant ist die Auflage sowohl von ETFs mit direkter wie auch mit indirekter Indexabbildung.

Neu wurde bereits der db x-trackers MSCI Japan Index UCITS ETF (USD) aufgelegt, der die Entwicklung des breiten japanischen Aktienmarktes abbildet, aber das Währungsrisiko für US-Dollar-Investoren weitgehend reduziert. Mit diesem ETF wurde auf das Interesse von Investoren reagiert, die sich am japanischen Aktienmarkt beteiligen wollen, ohne in der Anlagewährung Japanischer Yen investiert zu sein. Seit 2012 gibt es bereits ETFs auf Varianten desselben Index, bei dem das Währungsrisiko für Euro- beziehungsweise Pfund-Anleger fast vollständig reduziert wird. Die Börsennotierung des db x-trackers MSCI Japan Index UCITS ETF (USD) ist für die nächsten Wochen geplant.

Wichtige Fragen und Antworten zum Thema Schließung und De-Listing von db X-trackers ETFs und db-X ETC

1) Was war der Grund für die deutlichen Veränderungen in dem Angebot von von db X-trackers ETFs und db-X ETCs?

Wir arbeiten ständig an einer Erweiterung unseres Angebots in Segmenten, in denen wir eine eindeutige Nachfrage von Investoren sehen. Auf der anderen Seiten haben wir bei bestimmten Produkten auch nach einer angemessenen Zeit seit der Auflage nur geringe Zuflüsse registriert, so dass wir uns dafür entschieden haben, in diesen Fällen die Produkte zu schließen beziehungsweise die Börsennotierung an verschiedenen Börsen in Europa einzustellen.

2) Wann wird das passieren?
Die betroffenen ETFs werden Anfang August geschlossen. Die betroffenen ETCs folgen Anfang September.

3) Wie bekommen Anleger Ihr Geld zurück? Müssen Sie selber aktiv werden?
Anleger in ETFs und ETCs, die geschlossen werden, müssen nichts veranlassen. Wenn die jeweiligen Vermögensgegenstände verkauft worden sind, wird das Geld automatisch an die Anleger ausgezahlt.

4) Wird Deutsche Asset & Wealth Management neue ETFs and ETCs auflegen?
Ja, wir planen auch 2013 wieder neue Produkte aufzulegen. Die ETF-Plattform von Deutsche Asset & Wealth Management, db X-trackers, ist der zweitgrößte ETF-Anbieter in Europa nach verwaltetem Vermögen, und verfügt über eine sehr breite Palette an börsengehandelten Indexfonds. Wir werden auch weiter unseren Investoren neue Produkte zur Verfügung stellen, wenn wir ein ausreichendes Interesse sehen.

5) Wie viele db X-trackers ETCs und wie viele db-X ETCs werden geschlossen und wie viele Börsennotierungen werden genau eingestellt?
Es werden 18 ETFs und 18 ETCs geschlossen.

deutsche bank etfs schliessung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6) Wird sich Deutsche Asset & Wealth Management aus bestimmten Anlageklassen mit passiven Anlageprodukten ganz zurückziehen?
Nein, wir werden auch künftig ein breites Angebot mit passiven Anlageprodukten in allen wichtigen Anlageklassen zur Verfügung stellen.

Ein Kommentar

  1. […] Deutsche Bank  überarbeitet Produktangebot und schliesst 18 ETFs und 18 ETCs, finanzprodukt.ch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.