Eurex Exchange listet MSCI Emerging Markets-Indexderivate

Der internationale Terminmarkt Eurex Exchange wird am 1. Juli die zweite Tranche an Derivaten auf globale MSCI-Indizes einführen. Bereits seit dem 11. März sind Futures und Optionen basierend auf den MSCI World, MSCI Europe, MSCI All Countries Asia Pacific ex Japan und Futures auf den MSCI Frontier Markets verfügbar. Seit Markteinführung sind rund 20.000 Kontrakte in diesen Produkten gehandelt worden.

Ab dem 1. Juli werden Futures und Optionen basierend auf den folgenden regionalen Indizes angeboten: MSCI Emerging Markets, dem führenden Index für dieses Segment, sowie die regionalen Subindizes MSCI EM EMEA, MSCI EM Latin America und MSCI EM Asia. Zudem werden Futures auf 16 Emerging Markets Länderindizes lanciert. Durch den geplanten Ausbau wird das bestehende Angebot an Aktienindexderivaten auf etwa 100 anwachsen.

„Aufgrund unserer hohen Liquidität bei Indexderivaten können wir unseren Teilnehmern signifikante Kapitaleffizienzen im Bereich Marginzahlungen mit den entsprechenden Kostenvorteilen anbieten“, sagte Peter Reitz, Mitglied des Eurex-Vorstands. „Gleichzeitig sind wir die einzige Börse weltweit, die neben Futures auch Optionen auf regionale MSCI-Indizes offeriert.“

Bei allen MSCI-Index-Kontrakten (mit Ausnahme des in Euro denominierten MSCI Europe) handelt es sich um auf US-Dollar lautende Kontrakte mit Barausgleich. Angeboten werden Laufzeiten bis zu 12 Monaten für Futures und bis zu 24 Monaten für Optionen.

Auch für die neuen Indexderivate werden abhängig vom jeweiligen Indexkontrakt mehrere Market Maker für Liquidität im Orderbuch sorgen. Als weiteren Anreiz erhebt Eurex Exchange für die 20 neuen Kontrakte bis Ende Oktober 2013 keine Handels-und Clearingentgelte.

Ein Kommentar

  1. […] Eurex Exchange listet MSCI Emerging Markets-Indexderivate, Eurex/finanzprodukt.ch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.