Stimmen zur Invest in Stuttgart

Knapp 12.000 Anleger informierten sich am 19. und 20. April auf der Invest in Stuttgart zu Anlagestrategien und Finanzprodukten. Damit lag der der Wert leicht unter dem Vorjahreswert. Erstmals wurde die Messe in neuen Räumlichkeiten abgehalten und der Sonntag wurde gestrichen. Dies wurde von den Ausstellern sehr begrüsst und die Zahlen zeigen, dass die Verkürzung von drei auf zwei Tagen sinnvoll war.

Ausstellerstimmen zur Invest 2013:

Joachim Brandmaier, Börse Aktuell:
„Die Invest ist nach wie vor die führende Finanzmesse. Wir erreichen hier nicht nur neue Leser, sondern auch bestehende Kunden.“

Claudia Barghoorn, Director, Head of Division Marketing &Communication, Cortal Consors:
“Das neue Konzept mit zwei Messetagen geht auf. Die Invest ist eine sehr gute Gelegenheit um Kunden und Interessenten persönlich zu treffen.“
Karin Geiger, stv. Abteilungsdirektorin, Sparkassenverband/Deka:
„Die Qualität der Invest ist durch die Komprimierung auf zwei Tage gestiegen. Auch die Besucherzahl überzeugt hier in Stuttgart, die Kunden kommen gezielt zu uns an den Stand und informieren sich zu Produkten und Anlagestrategien .“

Dirk Piethe, Geschäftsführer, flatex:
„Die Invest ist eine wichtige Finanzmarktmesse für uns. Wir waren etwas skeptisch, ob die Veranstaltung in diesem Jahr unsere Erwartungen erfüllen kann – aber das hohe Besucheraufkommen hat uns überzeugt.“

Pascal Nörrenberg, Head PPI Germany and Austria, ING Bank:
„Der erste Messetag war sehr gut und wir haben unsere Ziele erreicht. Die Invest ist die wichtigste Messe für die Branche und hat für uns einen hohen Stellenwert. Hier stellen wir unsere Marke und Leistungen vor, um neue Kunden zu gewinnen .“

Willi Schöller, Geschäftsführender Gesellschafter, Schöller Wind:
„Die Invest läuft sehr gut für uns, wir haben interessante Kundenkontakte, sowohl mit Bestands- wie auch Neukunden. Besonders interessiert sind die Besucher derzeit an zinsoptimierten Angeboten, immer mit dem Blick auf die Chancen-/ Risikoverteilung. Die Direktinvestition in eine Windkraftanlage bietet sich da an.“
Dr. Max Schott, Geschäftsführer, Sand & Schott Vermögensverwaltung:
„Im Vorfeld waren wir etwas enttäuscht vom Teilnehmerfeld, die Finanzkrise hat wohl ihre Spuren hinterlassen. Wir sind aber von der Besucherzahl sehr positiv überrascht worden. Die Invest ist für den Privatanleger zur Orientierung nach wie vor interessant. Unsere Vorträge und Seminare sind äußerst gut besucht. Auch die Besucherfrequenz am Messestand ist sehr hoch.

Frank Talmon l’Armée, Geschäftsführer, Nord-Süd:
„Die Assetklasse Immobilien ist derzeit noch etwas unterrepräsentiert auf der Invest. Wir sind zum ersten Mal als Aussteller dabei und nahezu das einzige Unternehmen aus diesem Bereich. Die Teilnahme lohnt sich daher auf jeden Fall für uns. Wir erhalten eine sehr gute Resonanz und konnten viele Kontakte erzielen.“

Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer, DSW:
„Die Messe Invest ist und bleibt die Leitmesse für Privatanleger. Das zeigt sich an den Besucherzahlen und an den extrem hochwertigen Diskussionen, die man hier vor Ort führen kann.“

Anouch Wilhelms, Zertifikateexperte, Commerzbank:
„Wir sind äußerst zufrieden mit der diesjährigen Invest. Wir haben den Eindruck, dass mehr Besucher als im Vorjahr vor Ort sind und dass der Bedarf nach Aufklärung im Bereich der Anlagemöglichkeiten und vor allem bei Aktien gestiegen ist. Dies führen wir auf die aktuellen erfreulichen Entwicklungen am Aktienmarkt zurück.“

Wolfgang Wrzesniok- Roßbach, Degussa Goldhandel:
„Die Degussa ist zum ersten Mal als Aussteller auf der Invest vertreten. Wir können schon jetzt absehen, dass die Messe sehr populär ist. Es hat sich für uns definitiv ausgezahlt, dass wir dabei waren.“

Sven Württemberger, Director, ishares/BlackRock:
“Wir sind nach den neuen Rahmenbedingungen der Invest positiv überrascht. Weniger ist mehr – die Qualität hier auf der Invest 2013 stimmt.“

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.