Diese Anlagetrends werden 2017 aktuell

Immer neue Möglichkeiten der Geldanlage versprechen geringe Risiken und hohe Gewinne. Doch welche Anlagetrends lohnen sich im kommenden Jahr?

Steigen die Zinsen endlich wieder?

Kommt es endlich zur Zinswende? Experten sind sich uneinig darüber, ob im kommenden Jahr endlich der Leitzins wieder einmal erhöht wird, womit die Zinsen steigen würden.

Es gibt einige Anzeichen, dass die Senkung des Leitzins die Deflation langsam behebt, so dass sich Anleger möglicherweise auf steigenden Zinsen in den kommenden Jahren einstellen können. Einen schnellen Wandel wird es aber sicherlich nicht geben; der Leitzins wird Schritt für Schritt erhöht. Deswegen heisst es für Anleger, auch im kommenden Jahr noch Arrangements mit den niedrigen Zinsen zu treffen, aber vorsichtig positiv in die Zukunft zu blicken.

Investments in Konsumgüter und Versicherungen bieten sich angesichts der niedrigen Zinsen an, denn aufgrund derer haben die Menschen mehr Guthaben zur Verfügung für den unspezifischen Konsum.

Mehr Verbraucherrechte bei Fonds ab 2017

Für Anleger im Bereich der Investmentfonds hält das kommende Geschäftsjahr eine erfreuliche Entwicklung bereit: Mehr Verbraucherrechte sorgen in diesem Bereich für zusätzliche Absicherung der Anleger.

Der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) hat seine Vorschriften für den Bereich der Fonds erweitert. Anleger werden hiervon profitieren, jedoch sind die Regelungen nur freiwillig für die Angehörigen des Branchenverbands und damit nicht gesetzlich bindend.

Der Deutsche Branchenverband BVI sieht vor, die Gebühren für Anleger bei Fonds zu begrenzen und mehr Wert auf Transparenz und klare Informationen für die Anleger zu legen. Damit wird die Investition in Fonds ab dem kommenden Jahr vorteilhafter und fairer für Anleger.

Weiterhin grosses Thema ist die nachhaltige Geldanlage

Nach der Finanzkrise 2008 hat ein Umdenken eingesetzt: Anstatt rücksichtslos auf volles Risiko zu gehen, um möglicherweise große Gewinne durch unlautere Geschäftspraktiken zu erzielen, legen heute die meisten Anleger Wert auf eine organische und nachhaltige Geldanlage.

Daraus ergeben sich einige Trends, beispielsweise die Investition in Start-Ups, die sich mit innovativen Ideen rund um die Klimawende und den Umweltschutz hervortun.

In Start-Ups investieren kann risikoreich sein, selbst wenn staatliche Förderung für solche Investments aus dem Bereich der Energiewende anfallen. Sichere Renditen von etwa sieben Prozent gibt es beispielsweise bei der Investition in Solarfonds. Neben den relativ sicheren Renditen nimmt man durch eine solche Geldanlage einen Beitrag an der notwendigen Energiewende hin zu nachhaltigen Technologien vor.

Gleiches gilt auch bei der Investition in Produktionsfirmen, die sich beispielsweise mit der Herstellung von Technologien zur Übertragung von Solarenergie befassen.

In grüne Energie investieren

Nicht nur in Deutschland, sondern beispielsweise auch in den USA oder im asiatischen Markt spielen solche Innovationen derzeit eine große Rolle; die Firmen werden nicht selten staatlich gefördert und haben enorme Absatzmärkte zu bedienen, womit der Anstieg ihrer Aktienkurse fast schon garantiert ist.

Interessierte Anleger sollten also die Geschäftsberichte von passenden Unternehmen anfordern und einfach mal vergleichen, welche Investitionsmöglichkeiten sich hierzulande und im Ausland auf dem Gebiet der grünen Energie anbieten.

Die neuen Anlagetrends vor allen anderen ausprobieren? Nun müssen Sie nur noch wissen, wie und wo man Aktien kaufen kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.