Social Media für Finanzdienstleister: Chance oder Risiko? 4 Hypothesen von Deloitte

Die folgenden Hypothesen veranschaulichen die prekäre Situation von Finanzdienstleistern – die Nägel aber auch die Lorbeeren, die die sozialen Medien vor ihnen ausstreuen. Wer sich an ihnen orientiert, sie mit Blick auf das eigene Unternehmen überprüft und erforderliche Massnahmen implementiert, ist im Sinne des Strategiespiels „Vier gewinnt“ der Konkurrenz um Längen voraus.

1.“Was in die sozialen Medien eingespeist wird, beisst sich dort fest bis zum Sankt Nimmerleinstag!“
Diese Hypothese und den Sankt Nimmerleinstag sollten Sie nicht fürchten, sondern mit Ihre Systemarchitektur optimal modellieren und die Anforderungen an Compliance zuspitzen. Risikominimierung steht hinsichtlich der langfristigen Schäden im Vordergrund und bedarf einer entsprechenden Würdigung.

2.„Soziale Medien: die Chance auf den Jackpot (mit einer besseren Quote als 1 zu 140 Millionen)!
Für Hypothese zwei ist die Plattform entscheidend um den direkten Vertrieb als auch das Marketing auf Basis einer fundierten Bedarfsanalyse effizient spielen
zu können. Daneben ist selbstredend erforderlich, dass sich, bei Identifizierung des Potenzials und des Nutzens, Kunden ohne jeglichen Hürden austauschen können.

3.„Achtung: Ein paar Worte können in einen Shitstorm gipfeln!“
Abgesehen von den technologischen Voraussetzungen stellt diese Hypothese die Bedeutung von „Data Analytics“ und „Social Media Monitoring“ in den Mittelpunkt. Nur wer weiss, aus welcher Richtung der (Gegen-)Wind bläst, kann ihn nutzen, um den Drachen steigen zu lassen. Schliesslich ist es zweifellos hilfreich, für das Ereignis eines „Shitstorm“ gerüstet zu sein, sprich mittels objektiver Expertise Szenarien zu entwickeln und dann Pläne als passende Antworten aus der Schublade ziehen zu können.

4. Soziale Medien als Analysetool: die unendlichen Weiten der Datenprärie!
Die Daten und Informationen müssen zur Verfügung stehen und bieten Ihnen die Instrumente und die externe Perspektive auf das Risiko (und die Chance), die in Bezug auf Ihr Geschäft relevant sind. Nach der Identifizierung folgen die Erfassung (Messung) und dauerhafte Steuerung, um den positiven Auftrieb nachhaltig zu gestalten.

zur 4 Seitigen Kurzstudie von Deloite gelangen Sie hier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.