Hebelprodukte auf Tesla / mangelndes Schweizer Angebot an Knock Out Produkten

Das Angebot an Hebelprodukten auf Tesla ist in der Schweiz eher bescheiden. Insbesondere im Knock Out Bereich ist die Auswahl beschämend und einzig die Bank Vontobel offeriert einige Produkte. Obwohl Swiss Dots für US-Aktien alle Vorteile auf ihrer Seite hätte, offerierte sie keine Knock Out Produkte auf Tesla.

Es gab im Jahr 2013 kaum ein Thema, welches so widersprüchlich diskutiert wurde wie das des Elektrofahrzeugherstellers Tesla aus dem Silicon Valley. Der Aktienkurs stand Anfang 2013 noch bei 30 USD, explodierte bis im September auf knapp 200 USD, stand dann im November wieder bei 120 USD und notiert aktuell bei 172 USD.

Tägliche Schwankungen von 16% waren keine Seltenheit. So beispielsweise vor knapp 10 Tagen als Tesla vermeldete, dass sie für das vierte Quartal 6’900 Model S Limousinen verkauften. Im Gesamtjahr lieferte Tesla damit 22‘450 Fahrzeuge aus, knapp tausend mehr als vom Konzernchef erwartet. Ein S-Modell kostet übrigens 83‘000 CHF und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h.

Fairer Wert bei 67 USD?

Als letzten September die Tesla-Aktie die 170 USD Marke durchschritt, schrieb der bekannte Professor Aswath Damodaran von der NYU einen vielbeachteten Blog-Post und erachtete die Aktie als überbewertet. Er monierte, dass die Aktie wie eine Technologie-Firma bewertet sei, anstatt wie ein Automobilkonzern. Der faire Wert würde gemäss seinem Modell bei 67 USD liegen. Der Blog-Post führte zu heftigen Reaktionen im Netz und zeigte das grosse Interesse an der Aktie.

Hebelprodukte

Für spekulative Anleger sind an der Schweizer Derivatbörse einige Tesla-Hebelprodukte im Angebot. Total 68 Warrants, wovon 19 Put-Optionsscheine auf fallende Kurse. Die Emittenten sind die Bank Vontobel und Julius Bär. Bär führt ihre Produkte in USD, Vontobel in CHF. Über die ausserbörsliche Swissquote Swiss Dots Plattform sind zudem noch weitere 150 Scheine von der UBS im Angebot. Grosser Vorteil hier, die Produkte sind wie die Tesla Aktie bis 22 Uhr handelbar; die Schweizer Derivat-Börse schliesst hingegen schon um 17.15 Uhr. Zudem werden Swiss Dots Produkte zu 9CHF Courtagen flat offeriert.

Auf das Ratio achten

Wer beispielsweise auf fallende Kurse mit einem 150er Put Warrants und einer Laufzeit bis Juni 2014 spekulieren möchte, für den steht der Bär Warrant TSLPA im Angebot. Das Produkt hat ein Ratio von 100 bei einem Spread von 0.01 CHF. Wer ein tieferes Ratio wünscht, muss auf VTTSLH zurückgreifen bei einem Strike bei 140 USD.

Das tiefste Ratio, und damit absolut gesehen den attraktivsten Spread, offeriert jedoch ein UBS Swiss Dots Produkt (VN: 23003714). Hier sind die Warrants mit einem Bezugsverhältnis von 1 zu 10 im Angebot.

140/150er Put Warrants auf Tesla

tesla hebelprodukte

 

 

 

 

Bei einem Kursverlauf wie bei der Tesla-Aktie dürfte geübten Investoren jedoch sofort das Thema Volatilität ins Auge springen. Dies ist auch der Grund, warum Optionsscheine/Warrants sehr teuer sind. Dies macht Warrants anfällig auf Veränderungen dieses Parameters.

Keine Swiss Dots KO Produkte im Angebot

Darum sollten Anleger, insbesondere beim Spekulieren auf steigende Kurse, auch volatilitätsneutrale Instrumente wie Mini Futures (Minis), K.O. Warrants oder Faktor-Zertifikate ins Auge fassen. Bei Minis und Ko‘s gilt es zu berücksichtigen, dass die Stop-Loss-Schwelle nicht zu nahe am aktuellen Kurs gewählt wird.

Produkte sind einzig an der Schweizer Börse SIX von der Bank Vontobel erhältlich. Die Long Scheine weisen Knock Outs zwischen 97 und 133 USD auf. Das Angebot ist jedoch eher dürftig (Total 12 Knock Out Warrants und 7 Mini Futures) und Swiss Dots Produkte bietet leider kein einziges Produkt an.

Darum bietet sich ein Ausweichen auf die Deutsche Euwax an, wo über 500 Produkte im Angebot sind. Die Produkte sind jedoch in Euro gelistet, dafür jedoch mit einigen Emittenten im Direkthandel wie bei Swiss Dots bis 22 Uhr handelbar. Über Swissquote können Produkte von Citi, Commerzbank und Deutsche Bank für 9 Euro Courtagen (flat) ohne Börsengebühr gehandelt werden.

In der Schweiz sind zudem auch Faktor-Zertifikate mit konstantem Hebel im Angebot. Hier fällt das Knock Out Risiko weg, dafür werden die Produkte aber nur mit einem Hebel von 3 angeboten (CBLTL3, CBSTL3). Trotzdem eignen sich die Produkte keinesfalls für ein Buy and Hold sondern nur für einen kurzfristigen Trade.

Unattraktive BRCs?

Des Weiteren offerieren einige Emittenten Renditeoptimierungs-Produkte wie Barrier Reverse Convertibles auf die Aktie. So offeriert die Vontobel beispielsweise einen Coupon von 14% bei einer Barriere von 50% und einer Laufzeit bis Februar 2015 (VONJYF).

Wie immer gilt auch hier, je mehr Risiko desto besser sind die Konditionen. Allerdings scheinen die 14% eher mager für das doch beträchtliche Risiko. Wer wirklich zocken möchte, der findet bei den Hebelprodukten das passende Instrument. Wer auf steigende Kurse setzen möchte, kann sich zudem auch überlegen nur die Aktie zu kaufen. Diese bietet schon genügend Abwechslung, wie der Chart beweist.

Chart

und hier noch ein Foto von einem Tesla. Stand in meiner Tiefgarage. Ist aber nicht meiner 😉

tesla_rot_bearbeitet

 

Ein Kommentar

  1. […] Hebelprodukte auf Tesla. Mangelnders Schweizer Angebot, Finanzprodukt.ch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.