Jetzt handelbar: Comstage bringt MIST- ETF in die Schweiz

10.Juni: Südkorea (S), Mexiko (M), Indonesien (I) und die Türkei (T) – die SMIT-Staaten können in Kürze auch mittels ETF in der Schweiz gehandelt werden. Eigentlich sind die Staaten eher bekannt unter der Abkürzung „MIST“. Die Commerzbank hat die  Abbreviatur aber in „SMIT“ umgestaltet und findet das Kürzel von Goldman Sachs „MIST“ für den deutschen Gebrauch eher unvorteilhaft.

Der neue ComStage ETF S&P SMIT 40 Index TRN (Valor: 20158589, ISIN:LU0860821874) ermöglicht es, an der Wertentwicklung der Aktienmärkte dieser vier Länder teilzunehmen. Das Produkt wird Ende Juni an der Börse SIX kotiert.

Die grössen Positionen im Index bilden derzeit Samsung (11%), das mexikanische Telekom Unternehmen America Movil SAB de CV (7%) und die Tükische Bank „Turkiye Garanti Bankasi „(6%). Aufgrund des grossen Kurseinbruches in der Türkei hat der Index stark gelitten und der SMIT-ETF, der seit Januar in Deutschland handelbar ist, verbilligte sich von 145 auf 127 Euro.

Der ComStage ETF wird in Schweizer Franken und Euro gehandelt werden können, wie Commerzbank im aktuellen Ideas Magazin mitteilt. Das Produkt ist Swap basiert und weist eine Kostenpauschale von 0.6% jährlich auf.

Mehr Informationen erhalten Sie auch unter www.comstage-etf.ch

21.Juni: die Produkte sind ab heute an der SIX handelbar: Valor: 20’158’589.

smit

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.