iShares kotiert 10 neue ETF an der SIX

iShares gibt kräftig Gas und kotiert gleich zehn neue Exchange Traded Funds in der Schweiz. Darunter 3 High Yields / Emerging Markets Obligationen ETF, 3 Rohstoff-Aktien ETF und 4 minimum Volatility ETFs. Insbesondere die Obligationen ETFs dürften sehr gut ankommen.

Mit reduziertem Risiko in Aktienmärkte investieren

Die vier Minimum-Volatility-Produkte eröffnen Investoren einen risikoreduzierten Zugang zu verschiedenen Aktienmärkten. Die optimierten Basisindizes dieser Fonds zeichnen sich gegenüber ihren Ursprungsvarianten, die nach Marktkapitalisierungen gewichtet sind, durch geringere Volatilitäten und bessere Risiko-Rendite-Profile aus. „In die Minimum-Volatility-Indizes werden diejenigen Aktien der Ursprungsindizes integriert, die die geringsten Volatilitäten aufweisen und untereinander nicht zu stark korrelieren. Gleichzeitig bleiben die typischen Merkmale der Ursprungsindizes wie Länder- und Sektorengewichte erhalten“, sagt Christian Gast, Leiter iShares Schweiz. „Mit den neuen ETFs bieten wir Investoren die Möglichkeit, die Chancen von Anlagen am Aktienmarkt bei gleichzeitig angestrebtem, reduziertem Risiko zu nutzen“.

Weitere ETFs auf Schwellenländeranleihen und High Yield Bonds

Die drei neuen Obligationen-ETFs erweitern die effiziente und transparente Produktpalette in den Anlageklassen Emerging Markets und High Yield. Während der iShares Morningstar $ Emerging Markets Corporate Bond eine Investition in US-Dollar denominierte Anleihen von Unternehmen aus Schwellenländern erlaubt, bietet der iShares Barclays Emerging Markets Asia Local Government Capped Bond die Möglichkeit, sich gezielt in Staatsanleihen zu engagieren, die in lokaler Währung asiatischer Länder denominiert sind. Der iShares Global High Yield Bond investiert in Unternehmensanleihen von Schuldern mit erhöhtem Ausfallrisiko. Der Index enthält Anleihen von 1.138 Schuldern und lässt eine maximale Gewichtung von 3% pro Schuldner zu, womit das Ausfallrisiko diversifiziert wird.

Anlegen in physisch replizierenden ETFs auf Rohstoffunternehmen

Die neuen Commodity-Produkte erweitern die bisher wenigen Möglichkeiten, um über physisch replizierende ETFs an der Entwicklung der Rohstoffmärkte teilzuhaben. Die drei Indexfonds investieren weltweit breit diversifiziert in Aktien von Agrarunternehmen, in Unternehmen des Öl- und Erdgassektors sowie in solche, die sich mit der Exploration und der Förderung von Gold beschäftigen.

Christian Gast kommentiert: „Mit den neuen Produkten können wir den Anlegern in der Schweiz eine noch breitere Produktpalette anbieten. In dieser Vergrösserung des Anlageuniversums spiegeln sich die hohe Innovationskraft der ETF Branche und von iShares wider.“

Die zehn neuen iShares ETFs im Überblick
iShares ETF Valor ISIN TER
iShares MSCI Europe Minimum Volatility 20023257 IE00B86MWN23 0,25%
iShares MSCI World Minimum Volatility 20023018 IE00B8FHGS14 0,30%
iShares MSCI Emerging Markets Minimum Volatility 20023133 IE00B8KGV557 0,40%
iShares S&P 500 Minimum Volatility 20023273 IE00B6SPMN59 0,20%
iShares Barclays EM Asia Local Govt Capped Bond 18127378 IE00B6QGFW01 0,50%
iShares Morningstar $ Emerging Markets Corporate Bond 18425202 IE00B6TLBW47 0,50%
iShares Global High Yield Bond 20026095 IE00B74DQ490 0,50%
iShares S&P Commodity Producers Agribusiness 13936193 IE00B6R52143 0,55%
iShares S&P Commodity Producers Gold 13937387 IE00B6R52036 0,55%
iShares S&P Commodity Producers Oil and Gas 13936008 IE00B6R51Z18 0,55%

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.