Die gefährlichsten Finanzprodukte Europas: Deutsche Bank ist gleich 3mal nominiert, RBS mit Indexzertifikat ebenfalls

Die Nominierten für das gefährlichste Finanzprodukt Europas stehen fest. Darunter ist seltsamerweise auch ein Barrier Reverse Convertible auf Daimler vertreten und nicht sehr überraschend auch ein Fonds auf Nahrungsmittel, stellvertretend dafür der DB Platinum Agriculture. Ebenfalls ist ein Sustainable Oil Sands Index-Tracker-Zertifikat der RBS und ein DWS Uranium Exlporation Zertifikat in der zweifelhaften Abstimmung unter den Finalisten vertreten.

Begründung der Jury beim Barrier Reverse Convertible, bzw. der Aktienanleihe:
„Der Begriff der Anleihe suggeriert ein verlässliches und kalkulierbares Finanzprodukt, das aber durch die Aktienoption mit einem Risiko behaftet ist. Insofern ist dieses Produkt ein Beispiel dafür, wie die Finanzbranche mit Worten die AnlegerInnen in die Irre führt.“
Immerhin die Begründung können wir einigermassen nachvollziehen, hier passt der Schweizer Begriff „Barrier Reverse Convertible“ besser als das Deutsche Pendant Aktienanleihe“

Begründung der Jury beim RBS Ölsand Index-Tracker:
„Der Abbau von Ölschiefer hat erhebliche negative ökologische Auswirkungen beim Abbau und verhindert außerdem die Umstellung der Wirtschaft auf postfossile Techniken. Finanzprodukte wie diese forcieren den Einsatz dieses Abbaus.“

Begründung der Jury beim DWS Go Uranium Exploration Index Certificate:
„Uran ist sowohl beim Abbau für die Menschen und die Umwelt als auch in der anschließenden Verwendung über einen langen Zeitraum ein sehr gefährliches Produkt. Finanzprodukte wie diese erleichtern es der Uranbranche, ihr Geschäft fortzuführen.“

Finanzprodukt.ch distanziert sich jedoch entscheidend gegen eine solche „politisch“ getriebene Abstimmung, will aber im Sinne eines Monitorings trotzdem die Finalisten nicht vorenthalten.

Kategorie 1: Produkte, die Verbraucher oder InvestorInnen schädigen

Fremdwährungskredit mit endfälligem Tilgungsträger

Kreditkarten mit überhöhten Zinsen

Credit Default Swaps auf Staatsanleihen aus Schwellenländern

Aktienanleihe

Kategorie 2: Produkte, die Umwelt, die Armen oder Dritte schädigen

Gold- und Silbergesellschaft: Solit 2 Gold & Silber GmbH & Co KG

Nahrungsmittelfonds: DB Platinum Agriculture Euro und vergleichbare

Uranabbau-Zertifikat: DWS Go Uranium Exploration Index Certificate

Ölsand-Zertifikat: RBS Sands TR Equity Index Certificate

Ein Kommentar

  1. […] Die gefährlichsten Finanzprodukte: Die Nominierten, finanzprodukt.ch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.