Trend-Signale und ETF-Strategien Swiss Made

Interview mit Antonio Zinnà über das Finanzportal DOITInvesting.ch. Die Online-Plattform bietet Musterportfolio sowie abonnierbare Trendsignale via SMS für den Schweizer Aktien-Markt.

Selbständig in Aktien investieren… So einfach wie Badeferien buchen?


Hallo Antonio, du hast über 20 Jahre im Equity Brokerage und in der Aktienanalyse gearbeitet und hast nun DOITInvesting.ch gegründet. Wie bist du darauf gekommen?

Aufbauend auf meiner langjährigen Erfahrung im Anlegen mit Aktien habe ich die Value&Timing-Strategie entwickelt. Die klassische Vermögensberatung und Vermögensverwaltung erfüllt nicht mehr alle Ansprüche der Anleger. Der Trend geht Richtung Do-it-yourself-Anlegen. Mit DOITInvesting kann ich diesen Trend mitgestalten und Privatinvestoren unterstützen, die selbstständig in Schweizer Aktien investieren wollen.

Wenn man so mit dir spricht, dann machst du einen sehr zurückhaltenden und ruhigen Eindruck. Das passt irgendwie gar nicht zum Equity Brokerage in New York? War das genau dein Erfolgsrezept?
Ich bin stets bestrebt mich auf wenige Dinge auf einmal zu fokussieren. So versuche ich einfache und transparente Lösungsansätze anzupeilen. Ich bin nicht der Mann für grosse Renditeversprechen. Kapitalerhaltung und somit Risikokontrolle ist mein primärer Fokus beim Anlegen. Dieser Ansatz hat bei meiner früheren Kundschaft im Equity Brokerage Anklang gefunden.

In einer Werbekampagne machst du folgende Aussage: “Selbstständig in Aktien investieren. So einfach wie Badeferien buchen.“ Erklär doch kurz die Hintergedanken.
Noch vor zehn Jahren war es unvorstellbar, dass eines Tages eine breite Bevölkerungsschicht Ferienreisen über das Internet buchen würde. Heute ist dies eine Selbstverständlichkeit. Wer verreisen will, nimmt den zeitlichen Aufwand gerne auf sich. So kann das massgeschneiderte Ferienerlebnis mit wenigen Klicks einfach, günstig und selbstständig gebucht werden.
Im Finanzbereich wird es eine ähnliche Entwicklung geben. Do-it-yourself-Anlegen ist im Trend. DOITInvesting schlägt für interessierte Privatinvestoren eine Brücke. Die Abonnenten erhalten via Login das TOP Suisse Musterportfolio, welches aus den zehn günstigsten Schweizer Aktien besteht. Kombiniert mit dem Trendsignal via SMS ist die Value&Timing-Strategie respektive die ETF&Timing-Strategie entstanden. Ähnlich dem Buchen der Badeferien über das Internet, kann diese neue Anlagestrategie einfach, günstig und über die eigene Depotbank selbstständig umgesetzt werden.

„Ich bin nicht der Mann für grosse Renditeversprechen“

Auf DOITInvesting.ch bietest du sowohl Signale auf das TOP Suisse Musterportfolio als auch auf ETF-Strategien an. Sollte ein Privatanleger nicht alles mit ETFs umsetzen, um die Courtagen zu reduzieren?
Vor kurzem habe ich gelesen, dass der Anlageerfolg zu 80% durch die strategische Aufteilung der Mittel bestimmt wird. Somit ist es wichtiger zu entscheiden, ob man in Cash oder in Aktien investiert. Fällt der Entscheid zu Gunsten von Aktien, sind ETFs eine günstige und einfache Lösung, um sich die Indexperformance zu sichern. Beim TOP Suisse Musterportfolio handelt es sich um ein Aktiendepot, welches aus zehn gleichgewichteten Schweizer Dividendenwerten zusammengesetzt ist. In positiven Marktphasen kann dieses Portfolio dank der günstigen Bewertung eine überdurchschnittliche Performance erzielen. Hätte man die Value&Timing-Strategie von 2003 bis 2012 konsequent befolgt, wäre das TOP Suisse Musterportfolio 7 Mal gekauft und 7 Mal verkauft worden. Somit wären die Transaktionskosten kaum ins Gewicht gefallen. Entscheidend ist jedoch, dass die Timing-Strategie alle grossen negativen Trends korrekt antizipiert hat und somit vor grossen Börsenverlusten bewahrt hat.

Zur Psychologie: Ich persönlich bin ja der Meinung, dass die Verkaufssignale von deinen Abonnenten insbesondere dann nicht umgesetzt werden, wenn die Aktien keinen Gewinn abgeworfen haben. Wie siehst du das und wie gehst du damit um?
Das Trendsignal bezieht sich immer auf das TOP Suisse Musterportfolio respektive die ETFs auf Schweizer Aktien. Niemals auf eine einzelne Aktie. Die Portfolio-Performance steht im Vordergrund. Bei einem negativen Trendsignal steht der Fokus auf Kapitalerhaltung. Im Sinne des Do-it-yourself-Investierens steht es jedem Anleger offen, die beschriebene Strategie im Detail zu befolgen. Die Abonnenten erhalten das entsprechende Verkaufssignal via SMS. Konsequenterweise schaltet die Ampel auf dem Finanzportal www.doitinvesting.ch auf Rot. Die Positionen im Musterportfolio werden verkauft. Es wird Kasse gehalten, bis sich neue Chancen in Aktien auftun.

Wer ist ein typischer User deiner Plattform? Und wie hat sich die User-Zahl seit dem Start entwickelt?
Typische User der Plattform können Investoren sein, die mit dem bisherigen Ansatz des Geldanlegens nicht zufrieden sind. Es können auch Leute sein, die im aktuellen Tiefzins-Umfeld bereit sind, proaktiv Risiken zu tragen, um ihr Vermögen vor der schleichenden Geldentwertung zu schützen. Die Abonnenten verteilen sich zurzeit über ein Band, das sich vom Genfer See zum Bodensee erstreckt.

„Das Verkaufssignal wirkt wie ein Stop-Loss-Auftrag“

In deinem Muster-Portfolio “Top Suisse“ zeigst du eine Überperformance in den letzten Jahren, jedoch mit klar höherem Beta (Risiko) als der SPI?
Der Betafaktor des Musterportfolios ist in der Tat höher als beim SPI. Er schwankt zwischen 1.07x und 1.2x. Gleichzeitig entspricht jedoch die Bewertung sowohl auf Basis P/E und wie auch auf Basis Preis-Buch-Verhältnis ungefähr der Hälfte derjenigen des SPI. Hinzu kommt, dass die Dividendenrendite des Portfolios höher ist. Massgebend ist, dass das TOP Suisse Musterportfolio nur in positiven Markttrends gekauft wird. In diesen Phasen wirkt das höhere Beta wie Rückenwind. In kritischen Börsenphasen wird das höhere Beta durch das negative Trendsignal ausgebremst. Dieses Verkaufssignal wirkt wie ein Stop-Loss-Auftrag und begrenzt dadurch die Risiken und somit die Börsenverluste.

Würde diese Performance auch bestehen, wenn man Transaktionskosten berücksichtigen würde?
Auf jeden Fall. Nehmen wir als Beispiel die positive Börsenphase, welche am 2. Juli 2012 ihren Anfang hatte. Die Performance des TOP Suisse Musterportfolios betrug bis am 31. Januar +26.6%. In diese Periode fallen die Gebühren für die zehn Aktienkäufe. Selbst nach Abzug der anfallenden Verkaufsgebühren fallen die Transaktionskosten kaum ins Gewicht.

Wäre es nicht sinnvoll alles aus einer Hand anzubieten, bspw. deine erfolgreichste Strategie in einem Zertifikat zu verbriefen?
Dies wäre bestimmt eine interessante Möglichkeit unter vielen. DOITInvesting wägt diverse Wachstumsstrategien ab. In einem ersten Schritt jedoch gilt der Schwerpunkt dem Verbreiten der Value&Timing-Anlagestrategie.

Auf deiner Webseite gibt es keine Möglichkeit einen Newsletter zu abonnieren oder sich in den sozialen Netzwerken mit dir auszutauschen. Ist das bewusst so oder planst du Erweiterungen, bzw. welche Services erhalten deine Kunden?
Die Abonnenten erhalten mit dem Login Einblick in die Zusammensetzung des TOP Suisse Musterportfolios. Im Login-Bereich ermöglicht ein Berechnungsprogramm die individuelle Bestimmung der Anzahl Aktien, die für den zu investierenden Betrag gekauft werden können. Jetzt kann das Portfolio einfach über die eigene Depotbank repliziert werden. Auf monatlicher Basis erhalten registrierte Investoren einen Performance-Bericht. Das Trendsignal via SMS wird beim Wechsel von negativen in positive Börsenphasen (oder umgekehrt) versandt. In Bezug auf soziale Netzwerke kann die Plattform zu einem späteren Zeitpunkt bestimmt ausgebaut werden.

Vielen Dank für das Interview und alles Gute
Vielen Dank auch von meiner Seite für die interessanten Fragen

________________________________________________________________________
Über DOITInvesting
Das Finanzportal DOITInvesting wird durch die DO IT Investing GmbH betrieben. Das Finanzportal richtet sich mit der Value&Timing-Strategie an Privatanleger, die einen Teil ihres Vermögens selbstständig und professionell in Schweizer Aktien investieren wollen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.doitinvesting.ch

Über Antonio Zinnà

Antonio Zinna
Geschäftsführer DO IT Investing GmbH
7 Jahre Stv Direktor bei Helvea SA, Zürich
3 Jahre Stv Direktor bei Bank Pictet & Cie., Zürich
Über 20 Jahre Erfahrung in Beratung&Handel mit Schweizer Aktien
CEFA, Eidg. dipl. Finanzanalytiker und Vermögensverwalter
Eidg. dipl. Bankfachmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.