Vor- und Nachteile Binärer Optionen

Die Struktur der Binären Optionen ist leicht verständlich und deshalb auch für Anfänger geeignet.

Der Handel ist weitaus unkomplizierter als etwa der Forex- und CFD-Handel. Allerdings sind Binäre Optionen nicht ganz frei von Nachteilen. Auch wenn das Handling einfach ist, so bedeutet das keineswegs, dass das Risiko gering ist.

Welche Vor- und Nachteile aber gibt es beim Handel mit Binären Optionen?

Die Vorteile von Binären Optionen

Binäre Optionen haben einige Vorteile. Die wichtigsten sind:

  • Leicht zu handhaben.
  • Keine ständige Kontrolle nötig.
  • Keine Nachschusspflicht.
  • Traden mit wenig Geld möglich.

Die leicht verständliche Vorgehensweise bei Binären Optionen kann auch von Anfängern gehandhabt werden. Auf jeden Fall sind Binäre Optionen weniger kompliziert als der Forex- und CFD-Handel.

Es wird nicht mit einem schwierigen Konstrukt gearbeitet, bei dem man die unterschiedlichen Fachbegriffe wissen muss, sondern es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder der Trader liegt mit seiner Einschätzung richtig oder nicht. Auch über den richtigen Verkaufszeitpunkt muss sich der Trader keine Gedanken machen, die Option läuft automatisch aus.

Beim CFD Handel können auch Verluste entstehen, die das sonstige Vermögen betreffen und die weit über das Trading-Guthaben hinausgehen können, wenn beispielsweise starke Kursbewegungen entstehen.

Grund dafür ist der Hebel. Wenn der Basiswert um 2,0 Prozent fällt und der Hebel 100 beträgt, hat der Trader das Doppelte seines Einsatzes verloren. Da Nachschusspflichten oft unbegrenzt sind, können sie theoretisch das komplette Vermögen des Traders betreffen. Bei Binären Optionen kann dagegen nie mehr verloren werden, als zuvor eingezahlt wurde.

Mit dem Handel mit Binären Optionen stellen Investoren eine große Auswahl an Spekulationsmöglichkeiten zur Verfügung und das auch bei kleinen Beträgen. So betragen die Optionsgrößen bei einigen Brokern nur 1,- Euro. Für diesen Betrag gibt es nicht einen Bruchteil von Aktien, weder in Öl noch in Gold.

Noch ein wichtiger Vorteil ist, dass einige Basiswerte wie Gold oder wichtige Devisenpaare an unterschiedlichen Märkten gehandelt werden. Es kann somit rund um die Uhr, auch Nachts und an Wochenenden, getradet werden. Außerdem machen es die Broker dem Kunden sehr einfach, es kann vom Computer oder vom Handy aus getradet werden.

Auch von Vorteil ist, dass im Gegensatz zu anderen Investitionsmöglichkeiten schon im Voraus bekannt ist, wie viel zu gewinnen oder zu verlieren ist. Damit ist das Handeln generell transparenter und das Risiko kann besser gesteuert werden. Wer in Binäre Optionen investiert, der kann mit grösseren Renditemöglichkeiten rechnen als bei gehebelten Tradings wie Forex oder CFD.

Die Nachteile von Binären Optionen

Neben Vorteilen haben Binäre Optionen aber auch Nachteile:

  • Hohes Risiko.
  • Ständige Investitionsentscheidungen notwendig.
  • Wenig Gestaltungsmöglichkeiten

Bei Binären Optionen ist es entscheidend, ob der Basiswert die vom Trader prognostizierte Richtung nimmt, es wird darauf gewettet ob der Kurs fällt oder steigt. War die Vorhersage richtig, erhält der Trader zum zusätzlich investierten Kapital der vorher festgelegte Gewinn, beispielsweise können das 70 Prozent der Investition sein. Ist die Option aus dem Geld, also die Vorhersage falsch, ist der Einsatz verloren.

Es gibt viele Broker die mit hohen Gewinnen die Kunden locken. Aber jeder Anleger sollte dazu wissen, dass eine große Rendite ein hohes Risiko voraussetzt. Viele sprechen von einem Glücksspiel, da der „richtige Riecher“ über Verlust und Gewinn entscheidet.

Allerdings hält sich das Risiko in Grenzen, da es Broker gibt, die einen Handel mit extrem geringen Mindesthaltesummen (1,- bis 5,- Euro) ermöglichen. Grundsätzlich sollte, wer Geld in Binäre Optionen setzt, zur Not auf dieses Geld verzichten können.

Gute Strategien können helfen, die Chance auf Gewinne zu erhöhen, können aber keine Garantie bieten. Schliesslich sieht es so, dass der Trader gegen Broker wettet, wie es auch bei Sportwetten ist. Die Gewinne der einen Händler werden aus den Verlusten der anderen finanziert.

Als Nachteil kann auch die Einfachheit des Handels mit Binären Optionen angesehen werden, ebenso der leichte Zugang zum Markt. Der Trader kann dann annehmen, er könne viel Geld ohne Aufwand und Wissen verdienen. Grundsätzlich sollte man davon ausgehen, dass es ohne Wissen keinen Erfolg gibt.

Trading mit Demokonto ausprobieren

Wer seine Fähigkeiten als Trader zunächst einmal ohne Risiko ausprobieren will, kann das mit einem Demokonto tun. Dabei wird nur mit Spielgeld gehandelt, echtes Geld kann man keines verlieren. Wichtig ist, dass das Demokonto möglichst realistisch ist. Ausserdem sollte es kostenlos und unverbindlich sein, also ohne Gebühren oder ohne eine Mindesteinzahlung von echtem Geld möglich sein. Informationen dazu findet man auf binaereoptionen.com.

Fazit

Der Handel mit Binären Optionen ist einfach und leicht verständlich. Um ein Handelskonto zu eröffnen, sind im Gegensatz zum Aktien-, Forex- und CFD-Handel die Investitionen wesentlich niedriger. Der Binäre Optionen Handel hat viele finanzielle Vorteile, die ihn als kostengünstige Alternative bei den Handelsmöglichkeiten im Online-Trading ausmachen.

Ausserdem entfallen Depotgebühren, Kommissionen oder Börsengebühren. Überschaubar halten sich die Auszahlungs- und Überweisungsgebühren, oft entfallen auch diese. Vor der Platzierung der Option stehen möglicher Gewinn und möglicher Verlust bereits fest. Klar muss aber auch sein, dass Binäre Optionen weniger eine Alternative zu langfristiger Geldanlage, etwa in Form von ETFs oder Aktien ist, sondern vielmehr eine zu Forex, CFDs und Daytrading.

Featured picture via commons.wikimedia.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.