Vergleich zwischen CFDs und Futures am Beispiel des Euro Stoxx 50

Differenzkontrakte, bzw. CFD (contract for difference) Instrumente wurden in London Anfang der 90er Jahre eingeführt. In den Anfängen wurden diese Instrumente dazu verwendet, die Stempelsteuer zu umgehen. CFDs haben seither bei Kunden rasant an Beliebtheit dazugewonnen. Allerdings haben sich die Gründe, warum Anleger auf CFDs zurückgreifen, geändert. Heutzutage sind die Vorteile breit gestreut weshalb ein Überblick der Hauptvorteile der CFDs gegenüber dem Handel mit anderen Hebelzertifikaten von Nutzen ist.

Theoretisch sind CFDs in derselben Kategorie wie auch Futures angesiedelt, d.h., beide Finanzprodukte arbeiten mit Hebelwirkung. Es ist also möglich, in eine breite Auswahl von Märkten (Aktien, Indizes, Forex, Rohstoffe…) mit nur einem Bruchteil Ihres gesamten Positionswertes (d.h. die Hebelwirkung) zu investieren. Der Hauptgrund heutzutage weshalb Anleger CFDs von IG auswählen ist, dass die Margins im Allgemeinen niedriger sind. Dies hat zur Folge, dass Investoren eine grössere Hebelwirkung anwenden können. Natürlich gibt es auch andere Vorteilen mit den CFDs von IG, wie z.B. die Gebührenstruktur; der Rollover; die Handelszeiten und die garantierten Stops.

Als Beispiel sehen Sie hier eine zusammenfassende Tabelle von den Vor- und Nachteilen gegenüber dem Eurostoxx 50 Kontrakt am 21. November 2014:

 

Quotierter Eurostoxx Future IG Eurostoxx Future IG Euro 50 Kassa
Margin EUR 2324 EUR 90 EUR 90
Spread 1 2 1.8
O/N Funding Nichts Nichts 2.18
Tick 1 0.5 0.1
Liquidität ca. 500 Kontrakte 20 20
Handelszeiten 7:50 – 22:00 24 Stunden 24 Stunden
Gar. Stops Nein Ja (min 50 Punkte) Ja (min 50 Punkte)
Rollover 100% + Gebühren 40% Rabatt auf 2. Position Nichts
Letzter Trade 19.12.2014 @ 12:00 19.12.2014 @ 12:00 19.12.2014 @ 12:00

 

Es ist somit deutlich erkennbar, dass mit CFDs eine grössere Flexibilität für Anleger angeboten wird um wiederum bessere Strategien entwickeln zu können. Tatsächlich können wir sehen, dass die Kassa-Margin mehr als 25 Mal niedriger als der quotierende Future ist. Diese technische Darstellung erklärt zu Teilen die Beliebtheit der CFDs.

Autor: Laurent Bakhtiari, IG Bank 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.