MVIS und Amun legen Amun Crypto Basket Index auf

MV Index Solutions (MVIS) und das in London ansässige Finanztechnologieunternehmen Amun haben den Amun Crypto Basket Index aufgelegt (Ticker: HODL5).

Der Index soll die wichtigsten Kryptowährungen präzise abbilden.

Der Amun Crypto Basket Index bildet die Performance der fünf wichtigsten Kryptoanlagen in Bezug auf Marktkapitalisierung und Liquidität ab und umfasst somit ein breit gestreutes Engagement im Kryptosegment.

Um die mit weniger liquiden oder kleineren Kryptoanlagen verbundene Volatilität zu kontrollieren, kommt eine unternehmenseigene Methodik zum Einsatz.

Der von Amun angewandte quantitativ orientierte Volatilitätsmanagementansatz zielt auf ein erstklassiges Risiko-Rendite-Profil ab und erzielt eine höhere Performance als vergleichbare Indizes. Auf Basis von Backtesting-Daten hat der Amun Crypto Basket Index von Amun vom 1. Januar 2017 bis zum 31. August 2018 eine absolute Rendite von 2046% erzielt, während die Rendite des Coinbase-Index 751% und die des Hold10 von Bitwise 827% betrug.

Darüber hinaus weist der Amun Crypto Basket Index für den gleichen Zeitraum nicht nur den geringsten Tracking Error gegenüber dem MVIS CryptoCompare Digital Assets 100 Index aus, der als Benchmark für den breiten Markt dient, sondern generierte mit 19,03 auch die höchste Sharpe Ratio, eine Kennzahl für volatilitätsbereinigte Renditen, im Vergleich zu Coinbase (7,62) und Bitwise’s Hold 10 (8,78).

Amun plant die weitere Entwicklung verschiedener Finanzprodukte basierend auf diesem Index und möchte künftig weitere Indizes auflegen.

Thomas Kettner

Thomas Kettner

„Kryptowährungen haben die Welt seit letztem Jahr im Sturm erobert“,

so Thomas Kettner, Managing Director bei MVIS.

 

 

„Amuns Ansatz, ein vorausschauendes und volatilitätsbereinigtes Gewichtungsschema zu schaffen, stellt eine Erweiterung der bestehenden Konzepte und eine wertvolle Alternative für Anleger dar, die nicht der breiten Masse folgen möchten.“

„Wir freuen uns, gemeinsam mit MVIS einen zuverlässigen Kryptoindex geschaffen zu haben, durch den sich einige der mit Kryptoanlagen verbundenen Nachteile vermeiden lassen“,

Hany Rashwan

Hany Rashwan

erklärt Hany Rashwan, Chief Executive Officer von Amun.

„Unsere internen Methoden konnten bereits bessere Erträge als andere Indizes ausweisen und wir freuen uns auf die Entwicklung zusätzlicher Produkte, um Kryptoanlagen weiter voranzutreiben.“

 

Featured image via Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.