Kredit-Scoring und ZEK-Einträge als Ablehnungsgründe bei Kreditanfragen

Für die Ablehnung eines Kreditantrags kann es verschiedene Gründe geben, wobei die häufigsten negative Einträge bei der ZEK und schlechte Kredit-Werte sind.

Im Folgenden soll die Bedeutung von Kreditscoring und ZEK-Einträgen betrachtet werden und wie diese auch trotz eines stabilen Einkommens zur Ablehnung einer Kreditanfrage führen können.

Das Kreditscoring
loan application

Kreditantrag via Pixabay

Nach Eingehen eines Kreditantrags wird ein Finanzinstitut sowohl das Budget des Antragstellers berechnen, als auch dessen Kredit-Wert überprüfen, da beide der Entscheidung darüber, ob eine Kreditvergabe stattfindet, beitragen.

Ausschlaggebend ist jedoch schlussendlich der Kredit-Wert, so dass auch bei Erfüllung der Budgetkriterien eine Ablehnung aufgrund von schlechtem Kreditscoring erfolgen kann.

Da der Kredit-Wert in der Schweiz nicht standardisiert ist, misst jede Bank die Kreditwürdigkeit anders. Banken haben auch die Möglichkeit sich bei kantonalen Betreibungsämtern über Informationen zur Kreditfähigkeit des Antragstellers zu erkundigen.

Das Kreditscoring bewertet die Bonität von Privatpersonen sowie Unternehmen und soll das Risiko angeben mit dem es zu einem Zahlungsausfall kommen könnte, wodurch über die Kreditvergabe entschieden wird.

Zudem wird durch das Scoring festgelegt, wie hoch der Zinssatz sein wird und ob es für den Kreditbetrag eine maximale Obergrenze gibt, unabhängig davon, wie diese laut der Budgetberechnung liegen würde.

Bestimmt wird der Scoring-Wert anhand diverser Kriterien, für die mehr oder weniger Punkte vergeben werden, wobei ein hoher Punktestand besser ist. Je älter die Person ist und je länger sie verheiratet ist, am gleichen Ort wohnt oder im selben Unternehmen tätig ist, desto mehr Punkte werden vergeben.

Einen Einfluss auf das Scoring haben zudem ausstehende Zahlungen, sowie die Kredit-Vorgeschichte allgemein.

Sollte letztere Betreibungen enthalten, besteht nur eine Chance auf einen positiven Kreditentscheid, wenn diese mit Sicherheit nicht nur bezahlt, sondern auch gelöscht wurden. Nur bei kleinen Betreibungen wird ein Auge zugedrückt.

Einträge bei der ZEK

Bei der ZEK, die Zentralstelle für Kreditinformationen, werden Bonitätsinformationen zu allen Kreditgeschäften natürlicher und juristischer Personen in der Schweiz registriert.

Egal, ob es sich dabei um positive oder negative Informationen bezüglich des Umgangs mit Kreditkarten, Konsumkrediten oder Leasings handelt. Hinzu gehören unter anderem laufende und frühere Verpflichtungen sowie gestellte Kreditanträge und ob diese angenommen wurden oder nicht.

Im Falle eines Kreditantrags wird das Finanzinstitut diese Daten bei der ZEK einsehen können um zu überprüfen, ob der Antragsteller kreditwürdig ist oder ob die Gefahr eines Zahlungsausfalls besteht.

Damit will die Bank sicherstellen, dass es dem Antragsteller möglich sein wird den Kredit zurückzuzahlen und dieser nicht dem Risiko einer Überschuldung ausgesetzt wird. Für die Anfrage bei der ZEK ist die Identifikation mit dem Ausweis und ein Interessensnachweis nötig.

Sind bei der ZEK nämlich negative Einträge, beispielsweise Zahlungsrückstände oder Zahlungsverzüge bei Krediten, Kreditkartenschulden und Ratenzahlungen, aufzufinden, besteht kaum eine Chance auf einen positiven Kreditentscheid.

Bei einer Schuldsanierung mit zahlungsunfähigen Kunden wird eine Sperre eingeführt. Solange diese ZEK-Sperre besteht wird jeder seriöse Kreditanbieter den Kreditantrag ablehnen. Dies wird zum Beispiel auch bei den ZEK-Codes BonitätsCode 04 und 05 und KreditkartenCode 22 und 23 der Fall sein.

Deswegen ist es wichtig, sich der ZEK-Einträge bewusst zu bleiben und anlässlich Verbindlichkeiten besonders vorsichtig zu verhalten um den Daten nicht versehentlich negative Informationen beizusteuern.

Denn auch schon für einen längeren Zeitraum eine tiefe Rechnung eines Kredits, Kreditkarte oder Leasing nicht zu bezahlen kann einen negativen Eintrag zur Folge haben.

Vor allem Vorsicht geboten ist zum Beispiel, wenn eine längere Reise geplant ist, weswegen in einem solchen Fall sichergestellt werden sollte, dass auch während dieser Auszeit alle Rechnungen zeitnah beglichen werden um zu verhindern, dass es nicht unabsichtlich zu einem negativen ZEK-Eintrag kommt.

Bei einer Ablehnung aufgrund von ZEK-Einträgen hat der Antragsteller die Möglichkeit eine Eigenauskunft bei der ZEK anzufordern. Sollten die dort registrierten Einträge nicht gerechtfertigt sein und der Antragsteller dies beweisen können, ist es möglich das Löschen dieser Daten zu beantragen. Wenn dies gelingt, sollte daraufhin beim nächsten Antrag eine Kreditaufnahme möglich sein.

Fazit

Trotz Erfüllen der Budgetkriterien eines Finanzinstituts können also negative ZEK-Einträge und niedrige Kredit-Werte beide als Ablehnungsgründe für einen Kreditantrag gelten.

Im Falle eines Kreditantrags werden seriöse Finanzinstitute immer beide Informationen beziehen um den Entscheid über eine Kreditvergabe zu fällen.

Hinsichtlich beider ist es also wichtig sich im Umgang mit Kreditgeschäften und sonstigen Verbindlichkeiten vorsichtig zu verhalten um eine spätere Kreditaufnahme nicht aufgrund negativer Einträge und Werte zu verunmöglichen.

Da auch schon mehrere Kreditanträge bei verschiedenen Banken einen schlechten Einfluss haben können, lohnt sich eine Anfrage bei einem Kreditvermittler wie der Mutuo Kredit AG.

Dank einem Antrag bei einem Kreditvermittler wird von dessen Erfahrung mit einzelnen Banken und Informationen darüber, wie die Berechnung des Scoring-Wertes bei den jeweiligen Instituten verläuft, profitiert.

Somit wird sichergestellt, dass die Kreditanfrage an die Bank weitergeleitet wird, bei der die Budget- und Scoringkriterien am besten erfüllt werden und vermeidet negative Einträge aufgrund mehrerer Anträge bei verschiedenen Finanzinstituten um das beste Angebot zu finden. Dadurch werden die Chancen darauf eine Kreditgewährung zu erhalten deutlich erhöht.

Alle, die an einem Kredit interessiert sind und auf die diese möglichen Ablehnungsgründe nicht zutreffen, sollten am besten über einen Kreditrechner ihre optimale monatliche Rate zu passendem Betrag und Laufzeit automatisch berechnen und den idealen Kredit damit direkt beantragen.

Viele weitere Informationen zu dem einzelnen Themen finden Sie auf dem Blog der Mutuo AG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.